Die neueste Version der Anti-Malware-Lösung „Malwarebytes für Android“ bietet laut Hersteller Abwehrmechanismen gegen mobile Malware, Ransomware, Adware, infizierte Applikationen und unbefugte Geräteüberwachung. Durch die Kombination mehrerer Schutzschichten bildet die Software laut dem Spezialisten für die Abwehr von Malware eine wirkungsvolle Alternative zu Antivirenlösungen für mobile Endgeräte.

Laut Bekunden von Malwarebytes sind Ransomware-Angriffe auf Android-Geräte zwischen dem ersten und zweiten Quartal 2017 um 138 Prozent gestiegen; dabei machten die Ransomware-Typen Jisut, SLocker und Koler insgesamt 95 Prozent der Vorfälle aus.

Zwar breite sich Mobile-Ransomware rasant aus, doch die größten Malware-Probleme für Android-Nutzer bleiben laut Angaben von Malwarebytes Trojaner und PUPs (Potentially Unwanted Programs, potenziell unerwünschte Programme, also zum Beispiel Adware oder Apps, die persönliche Daten in die Cloud schicken): Android-Trojaner machten über 48 Prozent aller Malware-Entdeckungen im ersten Halbjahr 2017 aus, PUPs lagen bei 47 Prozent.

Malwarebytes für Android umfasst laut Herstellerangaben folgende Funktionen für die Abwehr von Schadsoftware:

* Anti-Malware-Tools für den Scan mobiler Anwendungen, Daten, interner Speicher und SD-Karten,
* Anti-Ransomware-Funktionen zum Stoppen von Ransomware in seinen Anfängen sowie Behebung von Ransomware-Vorfällen,
* automatische Abläufe zur Planung von Geräte-Scans inklusive farblicher Anzeige des Gerätestatus,
* Sicherheitsprüfung mit Vorschlägen zur Behebung von Sicherheitslücken,
* Privacy Manager zur detaillierten Ermittlung und Kategorisierung der Zugriffsrechte aller installierten Apps sowie
* ein Scanner mit Anzeige gefundener Infizierungstypen, entfernter Software und der Scan-Historie.

Malwarebytes für Android lässt sich laut Hersteller über ein Desktop-Widget steuern und so für die mobile Nutzung optimieren. Im Fall eines Geräteverlusts sperrt der Anwender die Software via SMS. Im Ransomware-Fall werde das Gerät wieder in den Zustand vor dem Angriff versetzt.

Die Software läuft auf Android 4.1 oder höher. Die Beseitigung von Malware ist in der kostenlosen Freemium-Version enthalten, die Premium-Version kostet per In-App-Kauf 11,99 Euro. Weitere Informationen finden sich unter www.malwarebytes.com/mobile/

 

Dr. Wilhelm Greiner ist Stellv. Chefredakteur der LANline.