Archiv

Green IT trifft ITSM
geschrieben von Dr. Wilhelm Greiner am 29.06.2011
Immer mehr Menschen leben in Städten oder in den Einzugsbereichen der Ballungszentren. Deshalb ist die IT-gestützte Optimierung der Verkehrsflüsse und Verkehrsinfrastruktur gerade in Ballungsräumen ein wichtiger Aspekt umweltfreundlicher IT-Nutzung, im Rahmen des vorletzten Hypes „Green IT“ genannt. Ein nachhaltiger Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV) muss aber nicht nur IT-gestützt funktionieren, sondern setzt auch ein effizientes IT-Service-Management (ITSM) voraus.
Wertorientiertes IT-Service-Management
geschrieben von Bernd Worlitzer/wg, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Catenic am 30.06.2011
Die Anforderungen an die Unternehmens-IT haben sich nachhaltig gewandelt: Konnten IT-Abteilungen in früheren Zeiten weitgehend unbehelligt von wirtschaftlichen Zwängen operieren, stehen heute Kundenorientierung, Effizienzsteigerung und ein schlüssiger Nachweis des Wertbeitrags im Fokus. Die IT muss sich als interner Dienstleister neu definieren. Der Schlüssel für ein effektives Service-Management heißt Transparenz.
ITSM-Applikation per Managed Service nutzen
geschrieben von Guido Spieckermann/wg, Abteilungsleiter im Geschäftsbereich IT-Management bei Materna am 01.07.2011
Für Unternehmen, die sich vom Betrieb ihrer IT-Service-Management-Applikation lösen möchten, haben sich Managed-Service-Angebote etabliert. Hier erbringt ein externer Dienstleister alle Leistungen, die zum sicheren und effizienten Betrieb der ITSM-Anwendung gehören.
Risiko-Management im Cloud-Zeitalter
geschrieben von Ben Martin/wg, Principal Consultant bei Glenfis in Zürich am 04.07.2011
Alle Technikkomponenten, die in Cloud-Angeboten Verwendung finden, stehen der IT schon seit Langem zur Verfügung: Virtualisierungslösungen, Grid-Computing, Web 2.0, Breitband-Internet sowie Management-Systeme für Monitoring und Security sind keine Erfindung der Cloud-Service-Provider. Eher beschleunigt der Trend zu Cloud-Angeboten den technischen Reifeprozess. Dabei sollte sich das Risiko-Management an Best Practices orientieren.
Typische Irrtümer in Sachen ITIL
geschrieben von Hans-Peter Schernhammer/wg, Trainer und Senior Consultant bei COC und Autor des Buchs „IT Service Management gemäß ITIL V3 Foundation Level“ (Herdt-Verlag) am 05.07.2011
Der Umgang mit international anerkanntem Best-Practice-Framework ITIL (IT Infrastructure Library) ist nach wie vor geprägt von diversen Missverständnissen. Solche Fehleinschätzungen können massive Auswirkungen auf die konzeptionelle Ausrichtung von ITIL-Projekten haben und den Erfolg dieser Vorhaben gefährden.
Problem- und Change-Management
geschrieben von Daniel Baby/wg, Technical Sales Consultant bei Arrow ECS am 06.07.2011
Die Virtualisierung der IT-Welt schreitet weiter fort. Mehr Leistung, mehr Kapazität, mehr Connectivity – das sind die zentralen Anforderungen. Zudem lockt der Einsatz von Virtualisierungstechnik mit Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen bei hoher Dynamik des Rechenzentrums. Ausgangspunkt ist eine Strategie und saubere Planung mit gut definierten Prozessen. Das hört sich nach etwas Selbstverständlichem an, doch wie bei jeder Anwendung komplexer Technik können Risiken auftreten, die es zu bedenken gilt.
Best Practices: Patch-Management für KMUs
geschrieben von Sebastian Weber/wg, Produktmanager ACMP bei Aagon Consulting in Soest am 07.07.2011
Mindestens einmal im Monat wird es für Windows-Administratoren stressig. Denn spätestens wenn Microsoft am zweiten Dienstag seine aktuelle Patch-Kollektion herausgibt, sollte man die Mikro-Updates entsprechend ihrer Dringlichkeit irgendwie auf die PCs der Anwender bringen. Dieser Beitrag zeigt Vorgehensweisen, die sich für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bewährt haben.
Der Anbieterbereich auf LANline.de
geschrieben von Dr. Wilhelm Greiner am 08.07.2011
In unserem neuen Social Network für IT-Administratoren auf LANline.de gibt es zwei Arten von Benutzerprofilen: Mitglieder- und Anbieterprofile. Dieser Beitrag erläutert die Unterschiede zwischen Anbieter- und Mitgliederkonten – und warum Anbieter für die Teilnahme an der Konversation auf LANline.de beides haben sollten.
Cloud-Klauseln
geschrieben von Silvia Hänig/wg am 11.07.2011
Cloud Computing ist in der Business-Welt angekommen: Flexibles Arbeiten ohne Grenzen. Nicht ganz – denn wie verträgt sich eigentlich Grenzenlosigkeit mit gesetzlichen Kontrollen? Compliance und Cloud Computing sind – bei richtiger Weichenstellung – vereinbar.
HP Flexnetwork: Neue Architektur fürs Netzdesign
geschrieben von Stefan Mutschler/pf am 12.07.2011
Nach den funktionalen „IT-Silos“ für Server, Speicher und Netzwerk will HP nun auch die ortsbezogenen Silos aufbrechen. Eine einheitliche Infrastruktur in Zentrale, Zweigniederlassungen und Außenstellen – so lautet die Devise der neuen Flexnetwork-Architektur. Mit Flexnetwork verabschiedet sich HP zugleich vom klassischen dreistufigen Netzwerkdesign (Kern?, Verteil- und Edge-Switches): Dank hoher 10GbE-Port-Dichten im Kern-Switch ist die Verteilebene nun obsolet.