Der Anbieter von IT-Management-Software Solarwinds hat eine neue Version seines IP Address Managers (IPAM) vorgestellt. Dieser enthalte nun auch API-Unterstützung und ermögliche so eine wechselseitige Integration mit Software von Drittanbietern. In diesem Zusammenhang hat Sovlabs, ein Anbieter von Integrationssoftware für Cloud-Management-Plattformen, sein Vra Integration Pack für Solarwinds angekündigt. Dieses bestehe auf Grundlage der neuen API aus IPAM- und DNS-Integrationsmodulen für VMware Vrealize Automation.

IPAM helfe IT-Verantwortlichen dabei, IP-Konflikte zu beseitigen und IP-Adressen und DHCP- und DNS-Dienste zu verwalten. Es zeichnet sich nach Bekunden von Solarwinds jetzt durch die CRUD-Funktionalität (Create, Read, Update und Delete) aus, welche eine wechselseitige Integration mit Drittanbietersoftware ermöglichen soll, inklusive Automatisierung, Orchestrierung, Bestandsverwaltung und Helpdesk-Systemen. Die API umfasse die Funktionalität, verfügbare IP-Adressen zu finden, zu reservieren und freizugeben sowie DNS-Einträge zu erstellen, zu aktualisieren und zu entfernen. Außerdem können IT-Experten durch die API nun neue Subnetze erstellen und verwalten, so der Hersteller. Auf diese Weise könne man die Automatisierung des IP-Adress-Managements mit Drittanbietersystemen ermöglichen. Administrationen können darüber hinaus ihre Infrastruktur von einer zentralen Web-gestützten Konsole aus verwalten und überwachen.

Das Vra Integration Pack für Solarwinds von Sovlabs helfe Unternehmen dabei, die Solarwinds-Software für die zentrale Verwaltung der IP-Adressen zu nutzen sowie die Provisionierung und Deprovisionierung von IP-Adressen zu automatisieren. Sie haben zudem die Möglichkeit, das Erstellen und Entfernen von DNS-Einträgen mit datengestützten Methoden zu automatisieren, während virtuelle Umgebungen dynamisch skalieren. IP-Subnetzte sollen sich dadurch zwischen VMware Vrealize-Automation-Bereitstellungen und vorhandenen Tools und Geräten ohne das Risiko eines IP-Konflikts teilen lassen.

Weitere Informationen finden sich unter www.solarwinds.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.