Der finnische Security-Anbieter F-Secure bietet seine Cloud-Protection-Lösung über Salesforce Appexchange an, einem App Marketplace für Unternehmen. Cloud Protection soll Firmen und Organisationen einen effektiven Schutz vor schädlichen Inhalten in der Cloud bieten. Dazu prüfe es durch Salesforce geteilte Links sowie Dateien und ermögliche dadurch eine sichere Cloud-Nutzung. Während Cloud-Anbieter verschiedene Aspekte der System- und Applikationssicherheit, Authentifizierung, Grundregeln, Nutzerrechte und Rollen abdecken, bietet Cloud Protection nach Bekunden des Herstellers einen umfassenden Schutz vor Malware, Ransomware und schädlichen Links für jedes Unternehmen, das die Risiken und Gefahren in seiner Cloud minimieren möchte.

Für eine problemlose Integration und Verlässlichkeit hat F-Secure den Service komplett auf und für die Salesforce-Plattform entwickelt. Durch die direkte Einbindung in Salesforce ist laut Hersteller für die Installation und den Betrieb von Cloud Protection keine Middleware nötig. Unternehmen können dadurch ihre Sicherheitsstrategie auf ihre Cloud-Services ausweiten und somit die Kundenseite der geteilten Verantwortung im Ökosystem der Cloud abdecken. Zudem hat der Security-Anbieter die Lösung mit verschiedenen Funktionen ausgestattet, etwa einer Echtzeit-Bedrohungsanalyse oder einem intelligentem Cloud-Sandboxing. Analyse-Tools sollen detaillierte Erfassungsberichte, Sicherheitsanalysen und umfassende Prüfpfade ermöglichen und dadurch schnelle Reaktionsmöglichkeiten bieten.

Cloud Protection bietet nach Bekunden des Herstellers eine umfassende Analyse in Echtzeit von in der Cloud gespeicherten und abgerufenen Daten, inklusive Dateinamen und -typen, Nutzern, IP-Adressen, Dateiquellen, Upload- und Download-Vorgängen und Sicherheitseinschätzungen. Dazu prüft der Dienst die in der Cloud geteilten Links und Dateien auf ihre Sicherheit. Auffällige Links und Dateien blockiert oder entfernt die Lösung und protokolliert diese anschließend für die Nachverfolgung und Analyse durch den Administrator. Dadurch soll Cloud Protection die Verbreitung von Malware und unerwünschten Inhalten über die Cloud verhindern und IT-Administratoren die Möglichkeit bieten, Bedrohungen zu analysieren und zu bekämpfen. Die Lösung lässt sich in zahlreichen Salesforce-Umgebungen anwenden, etwa Sales Cloud, Service Cloud, Community Cloud und Government Cloud.

Weitere Informationen stehen unter www.f-secure.com zur Verfügung.

Cloud Protection blockiert und entfernt auffällige Links und Dateien und protokolliert diese anschließend für die Nachverfolgung und Analyse durch den Administrator. Bild: F-Secure

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.