Tech Forum Hannover

Tech Forum Hannover

4.4.2017

Die LANline Tech Foren zur Verkabelung, Netze und Infrastruktur sind seit vielen Jahren als fester Bestandteil des Kalenders für Infrastrukturexperten bei der Office-, RZ- und Gebäudeverkabelung etabliert. Die Foren stehen für hohe Qualität der herstellerneutralen Technikvorträge im Plenum ebenso wie bei der Präsentation neuer Lösungen in Produktvorträgen und in der angegliederten Ausstellung. Die LANline Tech Foren finden an verschiedenen Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt und werden von bis zu 400 Teilnehmern und mehr besucht.

Das LANline Tech Forum bietet als etablierte Veranstaltung die hervorragende Möglichkeit für jeden Teilnehmer, sich in Technik- oder Produktvorträgen über alle relevanten Neuentwicklungen bei Technik, Normierung und bei Produkten zu informieren. Darüber hinaus besteht ausreichend Zeit für internes Networking innerhalb der Branchen-Community mit hochkarätigen Vertretern der Hersteller sowie mit Kollegen aus Planung, Realisierung und Betrieb der Verkabelungsinfrastruktur.

DownloadUnsere SponsorenSchwerpunkteAgenda

Icon

Tech Forum Hannover 2017 – Break Outs

Alle Vorträge als ZIP herunterladen 8,7 MB

Icon

Tech Forum Hannover 2017 – Plenum

Alle Vorträge als ZIP herunterladen 4.97 MB

Premium

Classic

Basic

Light

Kooperationspartner

Auf der Agenda des Jahres 2017 stehen neben aktuellen Entwicklungen bei der Normierung unter anderem:

  • 25, 40 GBit/s und mehr über Kupfer
  • Neue Entwicklungen bei der Paralleloptik: SR10, SR4
  • Wellenlängen-Multiplexing bei Multi-Mode und Single-Mode
  • EMV-Technik und Normierung
  • Konsequenzen aus der Bau­produktenverordnung
  • Stand von Kategorie 8 und den aktuellen Spielarten
  • Entwicklungen der Stecker für Cu- und LWL-Technik
  • Aktuelle Lösungen für das Kabel-Management
  • Technik und Normierung bei Zerti­fizierung, Abnahmemessung und Kabelinspektion

Der Veranstalter behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Gerichtsstand ist München