Hohe Kühlleistung bei minimalem Platzbedarf im RZ

Emerson Network Power: Neue 300-mm-Kaltwasser-Kühleinheiten der Liebert-CRV-Reihe mit umfangreichem Funktionspaket
Hohe Kühlleistung bei minimalem Platzbedarf im RZ
geschrieben von LANline/pf am 09.07.2015

+++ Produkt-Ticker +++ Emerson Network Power gibt die Erweiterung seiner Liebert-CRV-Produktfamilie durch die beiden neuen Liebert-CRV-300-mm-Kaltwasser-Einheiten „CR060“ und „CR038“ bekannt. Die beiden neuen, kompakten Thermal-Management-Systeme wurden laut Hersteller speziell für kleine bis mittelgroße Rechenzentren entwickelt.

Mit beiden Einheiten hätten die Leiter von Rechenzentren trotz kleinerem 300-mm-Gestell eine hohe Kühlleistung zur Verfügung, sodass ihnen mehr Platz für Server bleibt. Dabei liefere das Modell CR060 im Vergleich zu anderen derzeit auf dem Markt erhältlichen Systemen vergleichbarer Größe die höchste Kühlleistung, so der Hersteller.

 

Die neuen Thermal-Management-Systeme seien mit umfangreichen Funktionen ausgestattet, über die sonst nur größere Kühleinheiten verfügen, wie beispielsweise Befeuchter, elektrische Nachheizung und hoch effiziente Filter.

 

Die Liebert CRV enthält nach Angaben des Herstellers auch Luftdiffusoren, mit denen sich der Luftstrom direkt zu IT-Geräten leiten lässt. Dadurch ermögliche die Einheit ein effektives Hotspot-Management und minimiere die Energiekosten.

 

Bei der Entwicklung der Systeme seien die neuesten Branchentrends berücksichtigt worden. Außerdem wurden sie nach Bekunden des Herstellers so optimiert, dass Rechenzentren mit höherer Kühlwassertemperatur betrieben werden können, was die Effizienz erhöhe und zu deutlich verringerten Betriebskosten führe.

 

Die Liebert-CRV-Reihe ist laut Hersteller in verschiedenen Varianten erhältlich, darunter Direktverdampfungs- und Kühlwasser-Einheiten mit Breiten von 300 und 600 mm und Kapazitäten zwischen 11 und 50 kW. Die eigenständigen Einheiten überwachen Abweichungen bei der Wärmebelastung fortlaufend, entfernen unerwünschte heiße Luft aus den Gängen im Rechenzentrum und stellen damit sicher, dass die Temperaturen im Rechenzentrum stets im optimalen Bereich liegen, so der Hersteller.

 

Alle Einheiten könnten in vorhandene Racks integriert oder als Einzellösung konfiguriert werden, die Racks, unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) und Überwachungsfunktionen vereint.

 

Die integrierte Icom-Regelung, die mit bis zu 20 Rack-Temperatursensoren ausgestattet ist, überwache fortlaufend die Wärmelast der Racks und regelt die Liebert CRV. So ließen sich neben einer überaus effektiven Kühlung auch Energieeinsparungen erzielen.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.emersonnetworkpower.de/Thermal-Management.

 

Mehr zum Thema:

Plan mit zehn Punkten

Mehr Transparenz für das DCIM

Economiser mit Kältemittelpumpe spart Energie im RZ

RZ-Temperaturregelung in Echtzeit

 

 



Noch keine Bewertungen vorhanden