Open Flow für HP-Switches verfügbar

Switches effizienter betreiben
Open Flow für HP-Switches verfügbar
geschrieben von LANline/jos am 06.02.2012

Kunden und Partner von HP können ab sofort mit ihren Switches das neue Netzwerk-Protokoll Open Flow nutzen. Anwender können damit Datenströme steuern, ohne dafür Netzwerkgeräte konfigurieren zu müssen.

HP unterstützt Open Flow zunächst in 16 Modellen der Switch-Serien HP 3500, 5400 und 8200. Der Hersteller plant nach eigenen Angaben außerdem bis Ende des Jahres Open Flow auf allen Switches der Architektur HP Flex Network zu unterstützen. Damit hätte HP ein komplettes Portfolio an Open-Flow-Lösungen.

 

Mehr zum Thema:

Alcatel-Lucent will Cisco im Data Center Paroli bieten

Weniger Kosten durch mehr Flexibilität

Open Flow ist wesentlicher Bestandteil der Netzwerkarchitektur Software Defined Networking (SDN) und ein technisches Fundament für HPs Virtual Service Network (VSN). Die SDN-Architektur trennt Hardware und Datenströme von den Steuerungs- und Verwaltungsfunktionen im Netzwerk. Der Open-Flow-Standard soll für die Flexibilität und die Kontrolle sorgen, um das Netzwerk entsprechend den Anforderungen anpassen zu können. Durch den Einsatz von Open Flow können Unternehmen demnach die Komplexität der Netzinfrastruktur deutlich verringern und Aufgaben durch eine vereinfachte Netzwerk-Verwaltung automatisieren.

Open-Flow-Switches von HP werden nach Angaben des Herstellers bereits in Unternehmen und Universitäten erprobt. In den vergangenen vier Jahren wurde durch intensive Tests und Anwendungen zudem die Entwicklung des Standards für den Einsatz in Unternehmen vorangetrieben. Zu den Anwendern zählen bisher beispielsweise die Universitäten von Indiana und Stanford sowie BBN Technologies.

HP ist außerdem Gründungsmitglied der Open Network Foundation (ONF). Die ONF entwickelt den Open-Flow-Standard kontinuierlich weiter, um die Betriebskosten von Netzwerken durch einfache Hard- und Software sowie Prozesse zu senken. Außerdem entwickeln die HP Labs seit 2008 programmierbare Netzwerke und haben die Forschungen zur Weiterentwicklung von Open-Flow für den Unternehmenseinsatz offengelegt.

Die Software, die Open-Flow auf HP-Switches der Serien 3500, 5400 und 8200 ermöglicht, ist ab sofort kostenlos erhältlich.
 



Noch keine Bewertungen vorhanden

Relevante Themen (bei Interesse bitte anklicken):