Tablet-PC einfach im Unternehmensnetzwerk verwalten

Landesk kündigt Client-Management für HP Elitepad an
Tablet-PC einfach im Unternehmensnetzwerk verwalten
geschrieben von LANline/sis am 25.01.2013

+++ Produkt-Ticker +++ Landesk Software gab vor Kurzem die Verfügbarkeit seiner Client-Management-Funktionen für das HP-Elitepad-Tablet bekannt. Das Gerät vereine die Leistung eines PCs mit der Portabilität eines Tablets. Landesk erweitert das Tablet um eine Client-Management-Suite und verschiedene Cloud-Service-Appliances.

Mehr zum Thema:

MDM-Lösung per Powershell administrieren

Landesk mit erweiterter MDM-Lösung und Add-on für SCCM

Stonesoft: Zehn Tipps zur sicheren Nutzung mobiler Geräte

Neue Geräte schnell in das Unternehmensnetzwerk integrieren

 

 

Mit Windows 8 bietet das HP-Gerät laut Landesk alle verbrauchertypischen Funktionen, die Mitarbeiter gerne auf privaten oder geschäftlichen Computern nutzen. Auf diese Weise erfülle es sowohl die Anforderungen eines PCs als auch die eines Tablets. Verwaltungs-Tasks, die bei einem PC keinerlei Probleme bereiten, lassen sich bei einem Tablet-PC schwierig, nur eingeschränkt oder gar nicht ausführen. Ferner müssen IT-Abteilungen bei der Verwaltung und Sicherheit der mobilen Geräte spezifische Probleme lösen, beispielsweise das Auffinden verlorener Geräte und den Schutz der Unternehmensdaten beim Verlust oder Diebstahl. Hinzu kommen auch der Umgang mit SIM-Karten sowie Apps für mobile Geräte.

 

Das Tablet soll in Zusammenarbeit mit der Client-Management-Suite von Landesk diese Herausforderungen meistern. Auf diese Weise können Benutzer die Funktionen und die Flexibilität des HP-Tablet-PCs nutzen, ohne den IT-Abteilungen zusätzlichen Aufwand zu bereiten und ohne ein weiteres Verwaltungs-Tool zu benötigen, so Landesk.

 

Durch die Suite unterstützt das Gerät ein Client-Management, das die Remote-Verwaltung des BIOS, der Treiber, der Konfiguration und der Überwachung eines Hardwarezustandsalarms ermöglicht. Um Unternehmensdaten und persönliche Dokumente zu schützen bietet das Gerät einen Remote-Datenschutz für das Sperren oder Rücksetzen sowie zur Löschung der Daten über einen Remote-Computer.

 

Des Weiteren lässt sich der Standort des Tablet-PCs durch eine Erhöhung der GPS-Polling-Rate im Falle eines Verlusts oder eines Diebstahls genauer orten. Ferner ermöglicht die Zusammenarbeit eine Massenaktivierung von Mobilfunkkarten. Dadurch kann das Tablet SIM-Card-Daten erfassen, um die Inventarisierung und die Aktivierung von Mobilfunkkarten zu vereinfachen.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.landesk.com/products.



Noch keine Bewertungen vorhanden

Relevante Themen (bei Interesse bitte anklicken):