VXL erweitert Thin-Client-Portfolio nach oben

Neue High-Performance-TC-Serie Itona F
VXL erweitert Thin-Client-Portfolio nach oben
geschrieben von LANline/wg am 23.05.2012

+++ Produkt-Ticker +++ Die neuen Highend Thin Clients (TCs) der Serie Itona F von VXL sind mit einem VIA-Nano-Prozessor mit 1,2 GHz Taktfrequenz ausgestattet. Damit eignen sie sich laut Hersteller auch für anspruchsvolle Multimediaanwendungen. Mit einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von 15 Watt seien die leisen, weil lüfterlosen TCs dabei aber sparsam im Stromverbrauch.

Mehr zum Thema:

Ncomputing: Thin Computing soll preisgünstiger werden

Wyse: Leistungsstarker Zero Client mit SoC-Technik

Igel präsentiert Multimedia-TC der 200-Euro-Klasse

HP stellt neue Thin Clients vor


Betriebssystemseitig sind die neuen Highend-TCs auf Microsoft festgelegt: Zum Start der neuen Serie bietet VXL die Wahl zwischen Windows XPe, WES 7 und WES 2009. An Speicherplatz bieten die Geräte 8 GByte Flash-Speicher sowie 2 GByte RAM, erweiterbar auf 4 GByte.

 

Der integrierte Grafikprozessor der Serie VIA Chrome 9 HD soll Bildschirmauflösungen von bis zu 2.048 x 1.536 Pixel ermöglichen. Mit je einen VGA- und DVI-I-Anschluss sind die TCs auf Dual-Display-Betrieb ausgelegt.


Zu den laut VXL-Angaben stolzen acht USB-Ports für die Anbindung von Peripherie gesellen sich ein Gigabit-Ethernet-Anschluss, zwei serielle Schnittstellen sowie zwei PS/2-Ports. Die Clients bieten darüber hinaus eine Reihe von Erweiterungsmöglichkeiten, so der Hersteller. Optional seien beispielsweise WLAN und Smartcard-Leser, eingebaute Lautsprecher oder ein COM3-Port erhältlich.

 

Die Thin Clients der Itona-F-Serie sind über die Fachhandelspartner von VXL Instruments verfügbar. Die Endkunden-Listenpreise starten je nach Betriebssystem bei ca. 299 Euro, abhängig vom Dollarkurs. Weitere Informationen finden sich unter www.vxl.net.



Noch keine Bewertungen vorhanden

Relevante Themen (bei Interesse bitte anklicken):