MDM

Inhalt abgleichen
Interview mit VMwares End-User-Computing-Chef Sanjay Poonen
geschrieben von LANline/Dr. Wilhelm Greiner am 10.07.2014

LANline sprach mit Sanjay Poonen, Executive Vice President und General Manager End-User Computing bei VMware, über die Client-Strategie der Virtualisierungsgröße. Die Themen reichten von der Virtual-Desktop-Lösung Horizon 6 über die Airwatch-Akquisition und die Integration der Client-seitigen Tools bis zum Software-Defined Datacenter (SDDC) und dem Internet der Dinge. Die Kernaussage: VMware hat auf der Client-Seite sehr viel vor.

Praxistest ACMP Mobile Devices for Exchange
geschrieben von Thomas Bär, Frank-Michael Schlede (wg) am 01.07.2014
Administratoren wünschen sich eine möglichst einfache Verwaltung mobiler Geräte – am besten direkt aus ihrer Software für die Systemverwaltung heraus. Der Anbieter Aagon hat seine Lösung ACMP jüngst um ein Modul ergänzt, das den Anspruch hat, eine simple Mobilgeräteverwaltung zu bieten und sich dabei auf die wichtigsten Funktionen zu beschränken.
Enterprise-Mobility-Management
geschrieben von Dr. Wilhelm Greiner am 30.06.2014
Die IT-Abteilungen kämpfen nach wie vor mit dem Ansturm der Smartphones und Tablets: Der Chef will sein Ipad ins Firmennetz eingebunden sehen, Mitarbeiter nutzen private Geräte im Büro, ohne um Erlaubnis zu fragen. Das Enterprise-Mobility-Management (EMM) will deshalb Disziplinen wie Mobile-Device- und Mobile-Application-Management (MDM, MAM) mit zentral kontrolliertem Filesharing und Sicherheitswerkzeugen vereinen, damit die IT-Abteilung die nötige Kontrolle über das mobile Arbeiten behält.
Gartner Magic Quadrant „Enterprise Mobility Management Suites“ 2014
geschrieben von LANline/Dr. Wilhelm Greiner am 23.06.2014

Der MDM-Markt (Mobile-Device-Management) hat sich zu einer Landschaft von EMM-Suiten (Enterprise-Mobility-Management) weiterentwickelt, berichtet das Analystenhaus Gartner in seinem Report „Magic Quadrant for Enterprise Mobility Management Suites“ vom 3. Juni 2014. Zum reinen Geräte-Management gesellen sich diverse weitere Disziplinen.

Cortado Corporate Server in Version 7.2
geschrieben von LANline/Dr. Wilhelm Greiner am 06.06.2014

Noch diesen Monat will Cortado, Berliner Spezialist für das Enterprise-Mobility-Management (EMM), seine Lösung Cortado Corporate Server (CSS) in Version 7.2 auf den Markt bringen. Mit Version 7.2 konzentriert sich der EMM-Lokalmatador auf die Produktivität des mobilen Anwenders: Es gibt neue Funktionen zur automatischen Dateisynchronisation, zu unternehmensübergreifendem Filesharing sowie zum Drucken mittels Airprint. Dem Administrator sollen QR-Codes Geräte-Rollouts erleichtern.

Experton Group Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2014
geschrieben von LANline/wg am 09.04.2014

Im „Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2014“ vergleicht das Analystenhaus Experton Group zum dritten Mal die MDM-Anbieter (Mobile-Device-Management) im deutschen sowie erstmals im Schweizer Markt. Spitzenreiter sind laut Experton Mobileiron, Trend Micro, VMware/Airwatch und Citrix, insgesamt finden sich neun Anbieter im Leader-Quadranten.

IDC-Studie: Mobile Content Management in Deutschland 2014
geschrieben von Susanne Franke/jos am 14.03.2014

Steigende Mobilität der Mitarbeiter und die Arbeit in virtuellen Teams fördern den Einsatz von File-Sharing- und Synchronisationslösungen. Eine IDC-Studie zeigt, dass zwar in etwa einem Viertel der deutschen Unternehmen bereits diese Art der Software eingesetzt wird, dies aber ohne Unterstützung der IT-Abteilung. 2014 wollen 42 Prozent der Firmen dies ändern.

MWC: Container-Lösung Knox in Version 2.0
geschrieben von LANline/Dr. Wilhelm Greiner am 05.03.2014

Auf dem Mobile World Congress (MWC) standen neue Gadgets so stark im Fokus, dass eine Meldung fast unterging: Samsung erweitert seinen sicheren Android-Container Knox immer mehr zur umfassenden Mobility-Management-Lösung. BYOD wird damit auch auf Android praktikabel.

Interview mit Lars Kroll, Symantec
geschrieben von LANline/Dr. Wilhelm Greiner am 04.02.2014

Die Bedrohungslage hat sich durch die zunehmende Verbreitung von Mobilgeräten und BYOD (Bring Your Own Device) verschärft, so Symantecs Cyber Security Strategist Lars Kroll im LANline-Interview. Dennoch führe an BYOD kein Weg vorbei, IT-Organisationen müssten mit der neuen Lage produktiv umgehen.

Gastkommentar
geschrieben von Thomas Hefner, Senior Sales Manager DACH bei Kaseya/wg am 27.01.2014

Laut einer Prognose des Analystenhauses Gartner wird bis 2016 jedes fünfte BYOD-Projekt (Bring Your Own Device, Nutzung privater Endgeräte am Arbeitsplatz) scheitern. Ein Hauptgrund werde sein, dass die Unternehmen zu rigide Richtlinien für das Management mobiler Endgeräte erlassen, zudem befürchteten Mitarbeiter den Zugriff des Arbeitgebers auf ihre privaten Daten. „Bring Your Own Device ist kein Selbstläufer“, warnt Thomas Hefner, Senior Sales Manager DACH bei Kaseya. In seinem Gastkommentar plädiert er deshalb für einen Container-Ansatz.

Inhalt abgleichen