RZ-Ausstattung

Inhalt abgleichen
Fujitsu-Forum, 6. bis 7. November 2013, München
geschrieben von Stefan Mutschler/wg am 07.11.2013

„Teile und herrsche“ - das altbekannte Motto für Nachwuchsdespoten - funktioniert auch in Bezug auf die Basiskomponenten eines Rechenzentrums: Server, Speicher und Netzwerk lassen sich effizienter betreiben und steuern, wenn sie in getrennten Pools operieren. Die dafür nötigen Übertragungsraten soll nun die Hochgeschwindigkeitstechnik „Silicon Photonics“ liefern, die Fujitsu zusammen mit Intel entwickelt hat. Deren Live-Demonstration bildete sicher das Highlight für die rund 10.000 Besucher auf dem diesjährigen Fujitsu-Forum in München.

Klimawand erreicht hohe Kühlleistung
geschrieben von Klaus Komorowicz/jos, Technischer Leiter bei Telehouse Deutschland. am 23.05.2013
Besonders bei hohen Kühllasten kann eine Wandkühlung überzeugen, wie ein Praxisbeispiel belegt. Die erreichte spezifische Kühlleistung wächst nahezu auf das Doppelte.
Frischluftkühlung im Rechenzentrum
geschrieben von Peter Dümig/jos, Field Product Manager Enterprise Solutions MBPLE bei Dell. am 22.05.2013
Neue Ideen für Rechenzentren sind gefragt, denn diese sollen energieeffizienter und kostengünstiger arbeiten. Die Kühlung der IT schluckt jede Menge Strom und Geld. Dell hat als Gegenmaßnahme eine Lösung entwickelt, die buchstäblich frischen Wind durch die Anlagen bläst und damit den Strom in der Dose lässt. Die Kühlung mit Frischluft ist der Schlüssel zu mehr Energieeffizienz.
Regelungstechnik für Doppelbodenplatten
geschrieben von Bernt Gottschling/jos, Geschäftsführer bei Weiss Doppelbodensysteme. am 23.04.2012

 

Server- und Switch-Hersteller überbieten sich geradezu mit Innovationen, daher steigen die Anforderungen an die Klimatisierung in Rechenzentren kontinuierlich an. Während die Produzenten von Racks und Klimaanlagen bereits mit verbesserten Produkten auf diesen Trend reagiert haben, ist diese Entwicklung an der Doppelbodentechnik fast spurlos vorübergegangen. Seit einiger Zeit gibt es jedoch Ansätze, diesen Missstand zu beseitigen.
Mehr Effizienz durch Energieverbrauchsmessung
geschrieben von Burkhard Weßler/jos, Geschäftsführer von Raritan. am 20.04.2012

 

Planer erleben eine Hochkonjunktur. Rechenzentren schossen in den vergangenen Jahren förmlich aus dem Boden. Spätestens, wenn es um die Messung des Stromverbrauchs geht, beenden viele Planer jedoch ihre Arbeit.

 

 

 

Natural Free Cooling
geschrieben von Christian Steininger/jos, Geschäftsführer von Cancom Physical Infrastructure. am 19.04.2012

 

Die Kühlung von Rechenzentren mit Umgebungsluft spart Energie, kann jedoch unerwünschte Nebeneffekte durch den Eintrag von negativen Luftbestandteilen bewirken. Eine Klimatisierung auf Basis des Heatpipe-Prinzips vermeidet die Kontamination der Hardware und ermöglicht PUE-Werte von unter 1,1.
Paradigmenwechsel bei der Kühlung
geschrieben von Marcus Meyer/jos, Produkt-Manager bei Stulz. am 18.04.2012

 

Neueste Studien zeigen: Das Thema Green IT ist aktueller denn je. Denn trotz Initiativen wie „The Green Grid“ und deutlicher Bemühungen von Regierungsseite für eine nachhaltige Verbesserung der Energieeffizienz in den RZs steigt der Energieverbrauch weiterhin ungebremst an. Neben dem Einsatz von stromsparender Server-Technik bieten moderne Klimatisierungssysteme mit stufenlos regelbaren Komponenten eine effektive Möglichkeit, Energieverbrauch und CO2-Ausstoß von Rechenzentren langfristig zu senken.
Steigerung der Energieeffizienz im Überblick
geschrieben von Andreas Müller/jos, Manager Operations bei Interxion Deutschland. am 17.04.2012

 

Ökologische Aspekte, steigende Energiekosten und die politische Diskussion rund um die Energiewende geben Betreibern von Rechenzentren verstärkt Anlass, sämtliche Stellschrauben zum stromsparenden Betrieb ihrer Infrastruktur zu identifizieren und zu justieren. Wer denkt, dass die Energieeffizienz eines Rechenzentrums mit den eingesetzten Komponenten wie Servern und Routern steht und fällt, hat weit gefehlt. Das Stichwort lautet: ganzheitliche Betrachtung.
Energieeffizienz von Rechenzentren
geschrieben von Dipl.-Ing. Georg Foraita, Director Project Execution EMEA bei Schneider Electric ITB. am 16.04.2012

 

In den vergangenen Jahren hat sich die Energieeffizienz zu einem wichtigen Faktor für den Geschäftserfolg und die gesellschaftliche Akzeptanz von Unternehmen entwickelt. Rechenzentren sind dabei einer der größten Energieverbraucher. Ihr Anteil am Stromverbrauch wird weltweit auf etwa 1,5 Prozent beziffert. Da die Bedeutung der IT stetig wächst, versuchen Dienstanbieter und Rechenzentrumsbetreiber, die Energieeffizienz in allen Bereichen zu verbessern. Es kommt allerdings darauf an, an den richtigen Stellen anzusetzen.
Neuer Fokus auf Services und Lösungen
geschrieben von Stefan Mutschler/wg am 06.06.2011
Etwa eine Milliarde Dollar will der texanische Computer-Hersteller Dell in die Hand nehmen, um sich im Markt neu zu positionieren. Das Geld soll unter anderem in den Bau neuer Rechenzentren fließen, über die Dell ein globales Angebot an Cloud-Services für Unternehmen aufbauen will. Eine neue Offensive als Lösungsanbieter beginnt das Unternehmen zudem mit Vstart, einer Art Virtualisierungs-Appliance als komplettes, individuell konfiguriertes Rack-System.
Inhalt abgleichen