G+D Mobile Security, weltweiter Anbieter für das sichere Management von digitalen Identitäten, und M2MD Technologies, Spezialist für Lösungen für vernetzte Fahrzeuge, arbeiten gemeinsam an sicheren mobilen Kommunikationslösungen für das Fahrzeug der Zukunft. Über das M2MD Communications Gateway, das seit Januar 2017 auf dem Markt ist, können Fahrzeughersteller über die Mobilfunknetze direkt eine Kommunikationsverbindung zum Fahrzeug herstellen, Remote-Befehle ausführen und die Kosten für den Datenaustausch mit dem Fahrzeug sowie den Energieverbrauch senken. Auf der CES 2018 stellen G+D Mobile Security und M2MD gemeinsam das Communications Gateway und die neue Mobile-Key-App vor, mit der sich Nutzer gegenüber dem Fahrzeug authentisieren und Funktionen wie zum Beispiel das Aufsperren und Starten mit dem Smartphone steuern können.

Die Nachfrage nach flexiblen, sicheren Möglichkeiten für den mobilen Zugriff auf Fahrzeuge steigt laut den beiden Firmen, da sich Verbraucherpräferenzen ändern, Carsharing immer beliebter wird und sich die Technik für selbstfahrende Fahrzeuge immer weiter entwickelt. Das Registrierungsverfahren der Mobile-Key-App sei intuitiv, die Anwendung lasse sich einfach einrichten und verwenden. Eine Authentisierung mittels Benutzername und Kennwort ist nicht erforderlich.

Für die Sicherheit der Mobile-Key-App sorgen symmetrische Kryptographie und ein zertifizierter Hardwareschlüsselspeicher. Zusätzlichen Schutz für die App biete darüber hinaus das Trusted Application Kit von G+D Mobile Security, mit dem die App überwacht werden kann, um ihre Integrität zu sicherzustellen. Die Mobile-Key-App ist für iOS- und Android-Smartphones verfügbar, funktioniere online sowie offline und erfordere keine Änderungen am Fahrzeug selbst.

Ein wichtiger Teil der Lösung ist ein Verfahren mit dem sich überprüfen lässt, ob sich der Fahrer und das verbundene Smartphone tatsächlich im Fahrzeug befinden, und das so Relais-Angriffe für einen unberechtigten Zugang zum Fahrzeug verhindert.

M2MD und G+D Mobile Security stellen ihre Zugriffslösungen für vernetzte Fahrzeuge vom 9. bis 12. Januar 2018 auf der CES in Las Vegas vor. Weitere Informationen gibt es unter www.m2mdtech.com und www.gi-de.com/de/de/mobile-security.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.