Der Netzwerkhersteller Netgear hat sein Portfolio um neue Switches erweitert. Bei den neuen Netzwerkgeräten sollen intelligente Ports automatisch die optimale Geschwindigkeit ermitteln, sodass angebundene Geräte in Geschäfts-, Büro-, oder Heimumgebungen die bestmögliche Geschwindigkeit erreichen. Unternehmen sollen mit den neuen Switches Legacy-Ethernet mit 100-MBit/s-Netzwerkgeräten oder 1 GBit/s mit 10 GBit/s sowie 2,5 GBit/s und 5 GBit/s zusammenführen und eine teure Verkabelung vermeiden.

Das Portfolio des Netzwerkherstellers umfasse nun sieben neue „Multi Gigabit/5 Speed“-Switches, die sowohl Kuper- als auch Glasfaseroptionen bieten. Sie seien Desktop- und Rackmount-geeignet. Bei den neuen Geräten handelt es sich laut Netgear um:

  • XS505M: Ein 10-Gigabit-Unmanaged-Switch mit fünf Ports für 100 MB-, 1-, 2,5-, 5- oder 10-Gigabit-Konnektivität sowie SFP+-Port.
  • XS805M: Der 10-Gigabit-Unmanaged-Switch verfügt über acht Ports für 100 MB-, 1-, 2,5-, 5- oder 10-Gigabit-Konnektivität sowie einen SFP+-Port.
  • GS110MX: Dabei handelt es sich um einen Gigabit-Unmanaged-Switch mit ebenfalls acht Ports, zudem zwei 10-Gigabit-Uplinks.
  • GS110EMX: Der Gigabit-Smart-Managed-Switch verfügt ebenfalls über acht Ports und zwei 10-Gigabit-Uplinks.
  • MS510TX: Der Smart-Managed-Pro-Switch hat acht Ports für 5-, 2,5-, und 1-Gigabit-Unterstützung, einen 10-Gigabit-Uplink sowie einen dediziertem SFP-Glasfaser-Uplink.
  • MS510TXPP: Dabei handelt es sich um einen Multi-Gigabit-Ethernet Smart Managed Pro Switch mit acht Multi-Gigabit-PoE+-Ports für 5-, 2,5-, und 1-Gigabit-Unterstützung sowie einem 10-Gigabit-Uplink und einem dedizierte SFP+-Glasfaser-Uplink. Das Power-Budget gibt der Hersteller mit 180 W an.
  • M4200: Ist ein Fully Managed Intelligent Edge Series Multi-Gigabit Ethernet Switch mit PoE+ und zwei SFP+-Ports.

Weitere Informationen finden sich unter www.netgear.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.