NAS-Systeme von Qnap, die auf einem ARM-Prozessor basieren, unterstützen mit der neuen Beta-Version QTS 4.3.4 ab sofort Snapshots. Darüber hinaus sei es Anwendern mit der neuen Firmware möglich, verschiedene IoT-Geräte in ihr NAS zu integrieren und IoT-Anwendungen mit QIoT Suite Lite zu entwickeln, zu implementieren und zu hosten. Auch können Nutzer sämtliche Daten in ihrer privaten NAS Cloud speichern, bevor sie diese filtern und zur weiteren Analyse und Verarbeitung in öffentliche Cloud-Dienste exportieren.

QIoT Suite Lite verfüge über eine flexible Architektur und integriere außerdem mehrere Drittanbieterdienste. Die App unterstützt laut Qnap Entwicklungsboards und Starter-Kits wie Arduino Yun, Raspberry Pi, Intel Edison und MTK LinkIt Smart 7688. Über eine API ist es weiter möglich, gesammelte Gerätedaten auf andere Dashboards wie Microsoft Power BI zur weiteren Datenanalyse und Verwaltung zu teilen.

Ausgewählte Modelle sollen nach Herstellerangaben AWS Greengrass unterstützen, um Amazon Cloud Computing zu nutzen. Weitere Informationen finden sich unter www.qnap.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.