Der Hamburger Anbieter von Backup- und Restore-Software, Novastor, hat mit Novabackup 19 eine neue Version seiner Backup-Lösung vorgestellt. Diese soll kleineren und mittleren Unternehmen dabei helfen, auf die veränderten IT-Bedingungen wie Cyberangriffe und die EU-Datenschutzgrundverordnung zu reagieren.

Schließlich benötigt laut Novastor gerade die Implementierung der Datensicherung Kenntnisse über die aktuelle Gesetzeslage und den neuesten Stand der Technik. Dieses Fachwissen will der Hersteller neben der Backup-Software Novabackup 19 mit zusätzlichen Service-Leistungen einfließen lassen. Mit einem Backup-Konzept bis hin zur Installationshilfe will der Anbieter KMU bei der Umsetzung einer gesetzeskonformen Datensicherungslösung unterstützen.

Mit der neuen Version von Novabackup 19 sollen Unternehmen eine ganzheitliche Backup-Lösung erhalten, die neben einem beschleunigten Restore sowie einer verbesserten Überprüfung auch weitere optimierte Service-Leistungen bereithält. Dabei handele es sich beispielsweise um ein ein individuelles Datensicherungskonzept, Unterstützung bei der Implementierung und die Überprüfung auf Anfälligkeiten für Ransomware oder die Zertifizierung der Installation, so der Hersteller.

Weitere Informationen finden sich unter www.novastor.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.