Mit dem Thema Datenschutz muss sich mittlerweile nahezu jedes Unternehmen befassen. Um betrieblichen Datenschutzbeauftragten entsprechendes Fachwissen an die Hand zu geben, hat der TÜV Süd nach eigenen Angaben seinen bisherigen Fachinformationsdienst komplett überarbeitet und das zugehörige Datenschutz-Fachportal neu aufgelegt.

Dabei handelt es sich nach TÜV-Süd-Angaben um einen umfangreichen Informationsdienst, auf den die Verantwortlichen bei der Implementierung eines effizienten Daten-Managements im Unternehmen zurückgreifen können. Datenschützer sollen dort relevantes Praxiswissen zu unterschiedlichen Aspekten dieser Thematik finden, und zwar rechtskonform, prozessorientiert und aktuell. Dazu gehören laut dem Anbieter etwa für den Arbeitsalltag nützliche Hilfsmittel wie Checklisten oder Vertragsmuster sowie leicht verständliche Zusammenfassungen aktueller Fälle und Urteile aus dem Datenschutzrecht.

Ab dem 25. Mai 2018 kommen mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) viele Neuerungen im Bereich des Datenschutzes auf Unternehmen zu. Das Datenschutz-Fachportal soll dazu relevante Informationen rund um die EU-DSGVO und das Bundesdatenschutzgesetz neu (BDSG neu) professionell aufbereitet, übersichtlich strukturiert und auf dem aktuellen Stand präsentieren. Im Datenschutz-Blog können angemeldete Nutzer außerdem Wissenswertes zu den Themen Schutz vor Hackerangriffen im Internet, die Nutzung von E-Mail, Internet und Telefon am Arbeitsplatz oder die rechtskonforme Erstellung von Newslettern lesen.

Das Datenschutz-Fachportal kann ein Nutzer zunächst vier Wochen lang gratis testen. Teilnehmer von DSB-Seminaren haben drei Monate kostenlosen Zugang zum Portal, bevor ihr Gastzugang am Ende dieser Frist automatisch ausläuft.

Weitere Informationen und Registrierung für einen Gastzugang gibt es unter www.tuev-sued.de/fachportal-datenschutz.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.