Die soeben vorgestellte USV Galaxy VM von Schneider Electric soll nach Angaben des Herstellers zuverlässigen Schutz für die versorgten Geräte mit innovativer Technik (4-Level-Umrichter) und einfacher Installation (zweiteiliger Aufbau) bieten. Sie ist als Einzelblock mit 160 und 200 kVA verfügbar. Bis zu fünf Anlagen lassen sich als Parallelsystem für Redundanz oder zur Leistungserhöhung auf bis zu 1.000 kVA zusammenschalten. Die Verwendung des sogenannten Econversion-Modus sorge zudem für eine merkliche Effizienzsteigerung. Das System eignet sich laut Schneider Electric zum Einsatz in Datacentern und Industrieanlagen sowie kritischen Umgebungen wie beispielsweise Krankenhäusern.

Der Econversion-Modus im Vergleich: Die Effizienz des statischen Bypass-Pfades liegt üblicherweise bei etwa 99 Prozent, allerdings ohne dabei die Versorgungsspannung aufzubereiten. Die Effizienz einer Doppelwandler-USV im Normalbetrieb liegt bei rund 94 bis 97 Prozent. Dies entspricht einer Effizienzsteigerung der USV bei Verwendung des Econversion-Modus um zwei bis fünf Prozent. Dieser Betriebsmodus korrigiert laut Schneider dabei aktiv die Eingangsspannung und kombiniert die Vorteile von Doppelwandler-Online- und erweiterten Eco-Mode-Technik und bietet einen Wirkungsgrad von bis zu 99 Prozent.

Der Wechselrichter der Galaxy VM arbeitet im Econversion-Modus netzparallel. Dies soll Netzrückwirkungen eliminieren, den Eingangsleistungsfaktor bei nahezu 1 und die Batterie konstant geladen halten. Dank integriertem Rückspeiseschutz (Backfeed Protection) sei die USV zudem extrem sicher.

schneider-electric-galaxy-vm_front

Die soeben vorgestellte USV Galaxy VM von Schneider Electric soll nach Angaben des Herstellers zuverlässigen Schutz für die versorgten Geräte mit innovativer Technik (4-Level-Umrichter) und einfacher Installation (zweiteiliger Aufbau) bieten.

Entsprechend der EN 62040-3 ist die Galaxy VM nach Angaben von Schneider auch im Econversion-Betrieb in der bestmöglichen USV-Klassifizierung VFI-SS-111 eingestuft.

Im Januar des kommenden Jahres will Schneider Electric die USV Galaxy VX Power-Protection-Lösung vorstellen, die die genannten Features auch für große Datacenter bieten soll.

Weitere Informationen stehen unter www.schneider-electric.de zur Verfügung.

 

 

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.