Als einfach zu administrierende Komplettlösung zur Komprimierung, Verschlüsselung und Verteilung von Dateien soll WinZip 22 Enterprise die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Unternehmen erleichtern. Neu sind laut Hersteller Corel unternehmensweit geltende Schlüssel, zusätzliche Sicherheitsfunktionen sowie Performance-Optimierungen.

Zu den neuen Funktionen in WinZip 22 Enterprise zählen laut Herstellerangaben:

* Unternehmensweites Kennwort: Erstmals könne ein IT-Team durch öffentliche und private Unternehmensschlüssel unternehmensweite Verschlüsselungsstandards durchsetzen. Damit bleibe auch nach dem Austritt von Mitarbeitern, bei vergessenen Passwörtern oder bei einer Revision der Zugriff auf die Daten im Unternehmen gesichert.

* Deaktivierbare Funktionen: Von der IT-Abteilung deaktivierte Funktionen blende das Tool aus. Wahlweise sei eine klassische Oberflächenkonfiguration verfügbar.

* Slack-Unterstützung: Die Unterstützung von Slack ermögliche ein einfaches Weitergeben und Komprimieren von Dateien in der Oberfläche des Slack-Instant-Messengers und -Adressbuchs.

* Überspringen von EDP-Dateien: Der Auftragsassistent überspringe auf Wunsch die Sicherung von Dateien, die unter Windows Information Protection (WIP) entsprechend den Enterprise-Datenschutzrichtlinien (EDP) erstellt wurden.

WinZip 22 Enterprise enthalte zudem alle Verbesserungen von WinZip 22 Pro, darunter erweiterte Datensicherungsfunktionen wie zeitgesteuerte Backups, die Verschlüsselung von Dateien mit nur einem Klick, das bequeme Entfernen privater Informationen aus den Dateieigenschaften sowie ein deutlich schnellerer Start.

Die Software läuft unter Windows ab Version 7 (32- und 64-Bit). Es gibt sie in den Varianten WinZip 22, WinZip 22 Pro und WinZip 22 Enterprise. Letztere Version ist ab zwei Arbeitsplätzen erhältlich. Inbegriffen sind unter anderem WinZip Courier 8, WinZip Express, eine Befehlszeilenschnittstelle und ein Jahr kostenlose Wartung.

WinZip 22 Enterprise ist zu Preisen ab 80,92 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) in folgenden 17 Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Tschechisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Russisch, Japanisch, vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch und Koreanisch. Weitere Informationen finden sich unter www.winzip.com/enterprise.

Dr. Wilhelm Greiner ist Stellv. Chefredakteur der LANline.