In den bevorstehenden Sommermonaten ist mit hohen Temperaturen zu rechnen. Dies betrifft auch die technische Ausstattung von Unternehmen. Insbesondere Server-Schränke sind anfällig für hitzebedingte Ausfälle, da sie aus Stahlblech gefertigt sind und wärmeerzeugende Geräte beinhalten. Umso wichtiger ist eine effiziente Klimatechnik, die die Funktionsfähigkeit der technischen Ausstattung jederzeit sicherstellt. 19 Zoll-Tec, Experte für Server-Schränke, bietet mach eigenen Angaben innovative Kühlsysteme an, um sich schon jetzt ausreichend auf den Sommer vorzubereiten.

Der „Allrounder“ ist ein Kompaktkühlgerät (hier oben), das alle notwendigen Komponenten für die Kühlung des Server-Schranks in einem Gehäuse enthält. Bild: 19 Zoll-Tec

Der „Allrounder“ ist ein Kompaktkühlgerät (hier oben), das alle notwendigen Komponenten für die Kühlung des Server-Schranks in einem Gehäuse enthält. Bild: 19 Zoll-Tec

Große Unternehmen verfügen in der Regel über separate EDV-Räume, die mit der notwendigen Kühltechnik ausgestattet sind. Kleine und mittlere Unternehmen hingegen müssen ihre technische Ausstattung meist auf recht kleinem Raum unterbringen. Dort entsteht schnell Stauwärme, aktive Komponenten überhitzen. Wird der Raum nicht dauerhaft durchlüftet, ist ein Ausfall nur eine Frage der Zeit. Um solche hitzebedingten Ausfälle zu vermeiden, ist eine effektive Klimatechnik unumgänglich. Anstatt den ganzen Raum zu klimatisieren, ist eine gezielte Kühlung des Server-Schranks die effektivere und kostengünstigere Lösung. Dafür bietet 19 Zoll-Tec verschiedene Systeme an.

Der „Allrounder“ ist zum Beispiel ein Kompaktkühlgerät. Wie sein Name schon nahelegt, umfasst das Kompaktkühlgerät alle notwendigen Komponenten für die Kühlung des Server-Schranks in nur einem Gehäuse: einen Verdichter, einen Verdampfer und die Steuerung. Anfallendes Kondenswasser wird entweder direkt im Gehäuse verdampft oder über eine separate Leitung abgeführt. Das kompakte Kühlgerät lässt sich an der Seite oder auf dem Dach des Server-Schranks anbringen. Auch eine nachträgliche Installation sei möglich. Voraussetzung dazu ist eine erhöhte Dichtigkeit des Schranks (zum Beispiel IP 54).

Ein weiteres Produkt ist die „Split-Klimaanlage“: Bei besonders engen Platzverhältnissen kann der Server-Schrank auch direkt in Büroräumen aufgestellt werden. Dazu ist dann laut 19 Zoll-Tec lediglich eine Schalldämmung und der Einbau einer Split-Klimaanlage nötig. Im Unterschied zum Kompaktkühlgerät sind in dieser Ausführung nicht alle Komponenten in einem Gehäuse verbaut: Während der Verdampfer direkt im Innenbereich des Server-Schranks integriert ist, befindet sich der Verdichter im Außenbereich oder in einem Nebenraum. Diese Auslagerung des Verdichters vermeidet Lärm und erlaubt ein ungestörtes Arbeiten in der Nähe des Server-Schranks.

Weitere Informationen finden sich unter www.technikcoach.de.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.