Arista Networks hat die neue Switch-Router-Reihe Arista 7800R für anspruchsvolle 400G-Cloud-Netzwerke vorgestellt, zudem eine aktualisierte Generation der Serien 7500R und 7280R. Die neuen Plattformen unterstützen 100G- und 400G-Ethernet und bieten zusätzliche Telemetriefunktionen. Aristas Betriebssystem EOS (Extensible Operating System) bringt laut Hersteller Verbesserungen bei Routing, Sicherheit und Automatisierung.

Die Serie 7800R3 bietet laut Herstellerangaben 36 400G-Ports pro Linecard, eine vierfache Dichte gegenüber dem Vorgängermodell. Dies sorge für höhere Leistung bei gleichzeitigem Investitionsschutz. Die Serie 7280R3 bietet bis zu 48 400G-Ports, die sich in bis zu 192 Ports mit 100G aufteilen lassen. Alle R3-Modelle unterstützen laut Arista die „Deep Buffer VOQ“-Architektur (VOQ: Virtual Output Queue) mit Unterstützung für 400G, eine verbesserte Routenskalierung und neue Telemetriefunktionen.

Die Serie 7800R3 ist zunächst in einem modularen 4- und 8-Slot-Gehäuse mit bis zu 576 Ports mit 400G oder 460TB/s Kapazität für die größten Umgebungen erhältlich sowie mit einer Auswahl an 100G- und 400G-Modulen mit optionalem MACsec für sichere Verbindungen zwischen Rechenzentren. Der 7500R3 wiederum biete Verbesserungen mit 400G- und 100G-Linecard-Optionen.

Zu den jüngsten Innovationen gehören laut Arista Networks INT (Inband Network Telemetry), IPFIX (IP Flow Information Export) und NAT (Network Address Translation). Außerdem biete man mehr Kapazität und Skalierbarkeit bei gleichzeitiger Verbesserung der Energieeffizienz. Der 7280R3 biete als Gerät der dritten Generation der Systeme mit R-Architektur dreifache Leistung sowie doppelt so hohe Skalierung und Energieeffizienz. Der 7280R3 unterstütze damit 400G in Umgebungen, in denen Platz und Leistung knapp bemessen sind.

Die Familie besteht aus folgenden Geräten:

  • 7280PR3-48 und 7280PR3-24 mit 48 400G-Ports auf 2HE und 24 400G-Ports auf 1HE,
  • 7280CR3-96 mit 96 100G-Ports auf 2HE sowie
  • 7280CR3-32P4 mit vier 400G-Ports plus 32 100G-Ports für platzsparende Spines.

Alle neuen Plattformen sind laut Arista mit 400G-OSFP- oder 400G-QSFP-DD-Konfigurationen erhältlich. Die neuen Produkte der R3-Serie sollen im dritten Quartal auf den Markt kommen.

Weitere Informationen finden sich unter www.arista.com.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.