+++ Produkt-Ticker +++ AEG Power Solutions, weltweiter Anbieter von unterbrechungsfreien Stromversorgungssystemen (USVs) und Lösungen für industrielle, kommerzielle, erneuerbare und dezentrale Strommärkte, stellte mit Moni UPS vor Kurzem ein neues Fernüberwachungssystem mit dazugehöriger Service-Plattform für alle Betreiber von unterbrechungsfreien Stromversorgungssystemen vor.

Basierend auf einer „Internet der Dinge”-Plattform und Cloud-Technik maximiere Moni UPS laut Hersteller die Verfügbarkeit von USV-Systemen, optimiere die Verwaltung und helfe Unternehmen dabei, die Betriebskosten für ihre geschäftskritischen Stromversorgungssysteme möglichst gering zu halten. Moni UPS ist Teil eines kompletten Service-Angebots von AEG Power Solutions und wird im Rahmen einer Dienstleistungsvereinbarung angeboten. Diese ist in unterschiedlichen Paketen von Basic bis Advanced erhältlich und falls gewünscht mit komplettem 24×7-Support ausgestattet.

 

Mit Moni UPS können die Service-Experten von AEG PS Daten wie den Energieverbrauch per Fernbedienung erfassen und überall in der Welt, beispielsweise auf Tablets oder PCs, rund um die Uhr zur Verfügung stellen. Das System stellt regelmäßig Berichte über unterschiedlichste Aspekte der USVs online und in Echtzeit zur Verfügung, weiterhin Fernmessungen und eine Vielzahl an Warn- und Alarmmeldungen, die bei der Sicherung kritischer Anwendungen helfen sollen.

 

Wenn ein Problem auftritt, stelle Moni UPS den Fehler sofort fest und ermögliche so eine prompte Problemlösung. In der Praxis habe sich gezeigt, dass in 40 Prozent der Fälle potenzielle Fehler über das Telefon bearbeitet und gelöst werden können, ohne dass ein Besuch vor Ort notwendig ist. Dieses Vorgehen soll Kosten und Zeit sparen.

 

Um die Sicherheit für die Kunden zu gewährleisten und zum Schutz vor unerlaubtem Zugriff, verläuft die Datenübertragung in nur eine Richtung: von der USV zum Moni-UPS-Gateway. Moni UPS benötige keine Überwachung der lokalen Netzwerkumgebung und biete Interaktion und Kommunikation in Echtzeit, ohne dass ein Netzwerkzugriff auf die USV von außen erforderlich ist.

 

Moni UPS überwacht laut AEG alle Arten von USV-Systemen, unabhängig von Marke, Modell oder Alter. Kunden, die USVs von verschiedenen Anbietern in Betrieb haben, können so mit einem einzigen Überwachungssystem arbeiten. USVs, die mit einer SNMP-Ethernet-Karte ausgestattet sind oder USV-Systeme von AEG PS, die über einen Modbus angeschlossen sind, können auf einfache Weise über ein im lokalen Netzwerk installiertes Gateway mit der Moni-UPS-Cloud-Anwendung kommunizieren. Eine Verbindung über Modbus erlaubt es, mehr Messwerte abzufragen und weitere Funktionen hinzuzufügen.

 

Weitere Informationen gibt es unter www.aegps.com.

 

Mehr zum Thema:

Test: Doppelte Stromversorgung

Vor-Ort-Service zur Batterieoptimierung in kritischen Infrastrukturen

Kostenreduktion bei Betrieb und Investition im USV-Umfeld

 

 

Mit Moni UPS können die Service-Experten von AEG PS Daten wie den Energieverbrauch per Fernbedienung erfassen und überall in der Welt, beispielsweise auf Tablets oder PCs, rund um die Uhr zur Verfügung stellen.