+++ Produkt-Ticker +++ Check Point hat unter dem Namen „“600 Appliances““ weitere Geräte eingeführt, die kleinen Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern leistungsstarke Sicherheit der Enterprise-Klasse bieten sollen, um diese vor den neuesten Cyber-Angriffen wie Viren, Spam und bösartigen Websites zu schützen. Die 600 Appliances sind nach Aussage des Herstellers eine erschwingliche All-in-One-Sicherheitslösung mit einer Performance von 1,5 GBit/s Firewall-Durchsatz.

Die neuen 600 Appliances würden mit Funktionen der Enterprise-Klasse ausgeliefert, darunter Firewall, VPN, Intrusion Prevention (IPS), Virenschutz, Spam-Schutz, Anwendungskontrolle und URL-Filterung. Insbesondere seien die 600 Appliances mit den gleichen Next-Generation-Firewall- und Threat-Prevention-Funktionen ausgestattet wie die Check-Point-Produkte für Großunternehmen.

 

Mehr zum Thema:

Klein, günstig und sicher

Mehr Sicherheit bei der Netzwerkinstallation

Unified-Threat-Management für KMU

UTM-Lösung teilt große Netzwerke in kleine isolierte Segmente

Firewall-Appliance mit 110 GBit/s Durchsatz

 

 

Die 600 Appliances lassen sich nach Bekunden des Herstellers auch von Nicht-IT-Fachleuten leicht konfigurieren und verwalten. Ihre übersichtliche, intuitive Benutzeroberfläche ermögliche den Zugriff auf flexible Web-basierte Management-Optionen. Dank vorkonfigurierter Security Policies könnten so auch kleine Unternehmen binnen weniger Minuten hohe Sicherheit erreichen.

 

Die Check Point 600 Appliances eignen sich für kleine Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern. Sie werden in drei Modellen (620, 640 und 680) zu Preisen ab 399 Dollar angeboten. Jedes Appliance-Modell kann optional mit WLAN ausgestattet werden.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.checkpoint.com/smb/.

Die Check Point 600 Appliances lassen sich optional mit WLAN ausstatten.