+++ Produkt-Ticker +++ HP hat mit Helion Rack eine vorkonfigurierte und vorab getestete Lösung für Entwicklung, Design und Bereitstellung von Applikationen im Rahmen einer Private Cloud angekündigt. Die Appliance umfasst Openstack- wie auch Cloud-Foundry-Software. Damit will HP die Bereitstellung von Cloud-Diensten in Unternehmen beschleunigen und deren Betrieb vereinfachen.

Helion Rack stellt laut Hersteller HP eine vollständige Private-Cloud-Lösung dar, die IaaS (Infrastructure as a Service) ebenso umfasst wie PaaS (Platform as a Service). Dies beschleunige die Bereitstellung, da Experten die fertige Appliance vor Ort installierten und damit monatelange Design-, Test- und Abstimmungsprozesse entfielen.

 

HP verspricht niedrige Latenzzeiten und schnellere Transaktionen sowie dank der einheitlichen Software- und Hardwareplattform Erleichterungen bei Support, Management, Updates wie auch Wartung. Zudem ermögliche die Appliance die einfache Skalierung mit zusätzlichem Speicher und weiteren Rechnerknoten ebenso wie innerhalb jedes Knotens.

 

Der Appliance-Ansatz soll die Entwicklung Private-Cloud-basierter Anwendungen beschleunigen, biete das Gerät doch einen einfachen Zugang zu integrierten Diensten wie Datenbanken und Messaging-Services. In puncto Architektur setzt HP in gewohnter Weise auf Offenheit, hier in der Form des Cloud-Plattform-Management-Stacks Openstack und der Open-Source-PaaS-Umgebung Cloud Foundry.

 

Helion Rack wird laut HP-Verlautbarung ab April verfügbar sein. Die Preise variieren je nach Konfiguration.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.hp.com/helion/helionrack.

 

Mehr zum Thema:

Diskussion um Cloud-RZ-Standorte: Die deutsche Wolke ist in

VMware: Debatte um den „sicheren Cloud-Hafen“ 

Red Hat: Mit Openstack offene Cloud-Infrastrukturen erstellen

HP mit vorkonfigurierten IaaS-Angeboten

Praxistest Kamp Dynamic Hardware Pool: Cloud-Server aus deutschen Landen

VMware: Vsphere 6 ganz auf hybrid eingestellt

 

 

 

 

HPs Helion Rack ist eine vorkonfigurierte Private-Cloud-Lösung. Im Bild ein schematischer Überblick über die Helion-Rack-Architektur. Bild: HP