+++ Produkt-Ticker +++ Aten hat mit den PDUs (Power Distribution Units) PE6216/6324 und PE8216/8324 eine neue Gerätegeneration vorgestellt, die helfen soll, die Effizienz der Stromversorgung im RZ zu steigern. Die Power-Management-Geräte dienen der sicheren zentralen und intelligenten Verwaltung der Stromversorgung. Ihre Funktionalität lässt sich um zusätzliche Sensoren erweitern, um Stromverbrauch und Umgebungsbedingungen im RZ besser überwachen zu können.

Mehr zum Thema:

Joulex: Verbrauchswerte im Rack detailliert messen

PDUs reduzieren Energiekosten und CO2-Emissionen

Ebay setzt drahtlose Überwachungssensoren am Rack ein

 

Die PDUs PE6216/6324 und PE8216/8324 sind laut Aten mit 16 (PE6216 und 8216) beziehungsweise 24 Anschlüssen (PE 6324 und PE8324) und in verschiedenen IEC- oder NEMA-Konfigurationen erhältlich. Sie ermöglichen ein sicheres, intelligentes Management der Stromversorgung (Strom ein/aus, benutzerdefiniertes Intervall) für das EZ-Equipment wie Server, Speichersysteme, KVM-Switches etc. Zudem unterstützen sie laut Hersteller die ferngesteuerte Überwachung mit Echtzeit-Leistungsmessung der angeschlossenen Geräte ebenso wie die Steuerung der einzelnen PDU-Anschlüsse.

 

Die PE8216/8324 erlaube darüber hinaus eine Echtzeit-Leistungsmessung für jeden einzelnen Stromanschluss. Der Administrator könne die Leistungsaufnahme per Browser-Interface von jedem Ort aus bequem kontrollieren und steuern. Er könne jeden einzelnen Stromabschluss individuell einstellen, um Geräte individuell ein- oder auszuschalten.

 

Ein Echtzeit-Display liefere einen genauen Report mit Angaben zu Durchfluss, Spannung, Leistung und Wattstunden. Zusätzlich könne der Systembetreuer Sensoren anschließen, um die Umgebungsbedingungen im RZ wie beispielsweise Temperatur oder Luftfeuchtigkeit zu überwachen.

 

PE PE6216/6324 und PE8216/8324 kommen mit Atens kostenloser Management-Software. Auch der Status der Stromversorgung der mit dem PDU verbundenen Geräte lasse sich mit dieser Software überwachen. Das Tool unterstütze auch SNMPv1-, -v2- und -v3-Verwaltungssoftware anderer Anbieter.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.aten.com.

Atens neue PDUs lassen sich um Sensoren erweitern, mit denen man Parameter wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit überwachen kann. Bild: Aten