Den europäischen Ableger seiner Hausmesse Nxtwork nutzte Juniper Networks vor allem zur Rekapitulation seiner wichtigsten strategischen Schritte 2018. Einzige News auf dem Londoner Event: die enge Zusammenarbeit mit dem HCI-Spezialisten (Hyperconverged Infrastructure) Nutanix.

Die Multi-Cloud ist nach Auffassung von Juniper kein reines Netzwerkangebot. Vielmehr erfordere sie eine entsprechende Infrastruktur, die sich auch über Rechenzentren und Storage-Systeme erstreckt. Das bedeutet, dass der Weg zur Multi-Cloud über ein Ökosystem kooperierender Hersteller führt, um die gesamte Unternehmens-IT voranzubringen. Vor diesem Hintergrund kündigte Juniper in London eine neue Zusammenarbeit mit Nutanix an.

Für die meisten Organisationen erfordert der Weg zur Multi-Cloud eine Mischung aus lokalen und Cloud-Workloads. Viele Unternehmen benötigten deshalb auch Kontrollfunktionen, die über jene einer Public Cloud hinausgehen. Für diese Unternehmen sei eine gut kontrollierte, lokale Cloud wichtig – und die Koexistenz mit der Public Cloud notwendig.

„Bei Juniper Networks sind wir der festen Überzeugung, dass der Wechsel zur Cloud den Großteil der Unternehmens-IT-Infrastruktur in eine Multi-Cloud-Welt migrieren wird“, so Bikash Koley, Chief Technical Officer von Juniper. „Wenn wir als Netzwerkunternehmen von Multi-Cloud sprechen, reden wir häufig darüber, wie wir Benutzer und Clouds sowie Anwendungen und Daten sicher vernetzen und somit automatisierte Abläufe und durchgängige Transparenz ermöglichen.“

Die auf Nutanix Enterprise Cloud basierende Integration der Juniper QFX-Switches und der Contrail Enterprise Multi-Cloud biete Netzwerktransparenz und Analysen für virtualisierte Workloads. Zusätzlich ermögliche es die Integration der Contrail Enterprise Multi-Cloud-Lösung von Juniper mit Nutanix Prism und Acropolis Unternehmen, nicht nur ihre eigene Private Cloud aufzubauen, sondern auch Workloads frei zwischen mehreren Public Clouds und ihrer privaten Cloud zu verschieben.

„Mit Nutanix Prism und Contrail Enterprise Multi-Cloud sind Unternehmen in der Lage, in verschiedenen lokalen und öffentlichen Cloud-Umgebungen als ein einziger, kohärenter Pool von Ressourcen zu agieren“, sagte Raja Mukhopadhyay, VP Product Management bei Nutanix (im obigen Bild rechts neben Juniper-CTO Koley; Bild: Stefan Mutschler).