Avaya will sein Cloud-Geschäft in Deutschland ausbauen und bietet ab November eine reine Cloud-basierte Telefonie- und Collaboration-Lösung an. Das Public-Cloud-Angebot sei das erste außerhalb der USA und speziell auf die Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Startups ausgerichtet. Durch das Cloud-Angebot sollen auch kleine Unternehmen die Vorteile moderner Kommunikationstechnik nutzen können.

Die Lösung funktioniert laut Hersteller wie eine klassische Telefonanlage, befindet sich jedoch komplett in einer Public Cloud. Sie biete den Funktionsumfang von großen Anlagen, könne jedoch einfach online nach individuellen Anforderungen konfiguriert sowie erworben werden. Eine Installation seit nicht nötig. KMU oder Startups sparen sich auf diese Weise die üblicherweise hohen Investitionskosten einer teuren Telefonanlage, so der Hersteller . Auch das Abrechnungs- und Lieferanten-Management lasse sich so einfacher bewerkstelligen.

Ab 1. November soll die Public-Cloud-Lösung zunächst in Deutschland verfügbar sein. Künftig will Avaya das Angebot aber auch auf andere Märkte in Europa ausweiten.

Weitere Informationen finden sich unter www.avaya.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.