Axiomtek hat mit dem Artificial Intelligence Embedded System eBOX800-900-FL eine robuste Lösung für den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) im Außenbereich vorgestellt. Der Box-PC verfügt laut Hersteller über ein widerstandsfähiges Aluminiumgehäuse und ist IP67-zertifiziert. Den möglichen Temperaturbereich gibt Axiomtek mit -30 °C bis +60 °C an. Auch Erschütterungen bis 3G sollen der Lösung nichts anhaben.

Im PC-Inneren befindet sich ein Jetson-TX2-Modul von Nvidia, das einen 64-Bit-ARM-A57-Prozessor und eine 256-Core-Nvidia-Pascal-GPU umfasst. Zusätzlich stehen M12-Anschlüsse und vier N-Jack-Antenneneingänge am System vorhanden, die wasserfest sein sollen. Auf diese Weise eignet sich der Box-PC nach Herstellerangaben für KI-Edge-Computing sowie Deep-Learning-Anwendungen im Kontext von Smart City, Smart Manufacturing und Smart Transportation.

Weiter ist die eBOX800-900-FL mit einem 8 GByte großen LPDDR4- und einem 32 GByte großen eMMC-Speicher ausgestattet. Der Stromeingangsbereich liegt zwischen 100 und 240V mit einem Überspannungsschutz von 10kV. Der vorhandene „M.2 SSD PCIe 2.0 x4“-Sockel bietet laut Hersteller die Möglichkeit, NVMe-Schnittstellen für große Speichermöglichkeiten mit dem System zu unterstützten. Darüber hinaus hat Axiomtek einen PoE-Anschluss integriert, sodass sich PoE-Geräte wie etwa IP-Kameras am PC betreiben lassen. So sei es beispielsweise möglich, das lüfterlose System im Freien für den Aufbau eines intelligenten Verkehrs-Managements zu nutzen, das laut Hersteller massenweise Daten erkennen, aufzeichnen und verarbeiten kann.

An weiteren Schnittstellen bringt der Box-PC einen C3-USB-2.0-Port, einen M12 X-Coded Gigabit-LAN-Port, M12 X-Coded Gigabit-PoE-Port und einen C3-HDMI-Anschluss mit. Die wasserfesten N-Jack Antennenkonnektoren sind für WLAN- und WWAN-Verbindungen ausgelegt, so Axiomtek. Zusätzlich steht ein PCI-Express-Mini-Card-Slot für Verbindungen via 3G, 4G, LTE und GPRS zur Verfügung. Der FCC-Klasse-A-zertifizierte PC lässt sich per Wand- oder VESA-Halterung montieren.

Weitere Informationen stehen unter www.axiomtek.de zur Verfügung.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.