+++ Produkt-Ticker +++ HP bringt Switches für Unternehmensnetzwerke nach dem neuesten
Energieeffizienzstandard auf den Markt. Die Norm 802.3az der Standardisierungsorganisation IEEE
sieht vor, dass sich der Stromverbrauch einzelner IT-Geräte nach der Netzwerkauslastung richtet und
sich automatisch in Echtzeit anpasst. Die Switches sind ab sofort erhältlich. Der Listenpreis der
Module beginnt bei 1.990 Euro.

Die Switch-Module der E-Serie nehmen automatisch einen Schlafmodus ein. Dieser benötigt weniger
Energie als im herkömmlichen Leerbetrieb, wenn kein Datenverkehr im Netzwerk stattfindet. Die
Geräte schalten laut HP besonders schnell wieder in den Regelbetrieb, sobald ein
Datenaustausch erkannt wird. Damit sparen diese Switches deutlich mehr Energie als herkömmliche
Geräte, weil die Netzauslastung bislang kaum einen Einfluss auf den Stromverbrauch hatte.

Netzwerkgeräte wie Switches eignen sich aufgrund der schubweisen Auslastung besonders, um den
Stromverbrauch lastabhängig zu regulieren. Zahlreiche Geräte wie Server, Laptops oder drahtlose
Access Points werden künftig den Standard Energy Efficient Ethernet (EEE) unterstützen. Mit dem
neuen Standard soll es laut HP möglich sein, unternehmensweit Gesamtbetriebskosten um bis zu 51
Prozent zu senken.

HP engagiert sich eigenen Angaben zufolge in zahlreichen Arbeitsgruppen und Branchenforen für
die Standardisierung von Netzwerkausrüstungen und -Techniken. Der IEEE-Standard 802.3az für das
energieeffiziente Ethernet entstand unter Beteiligung von HP. Damit komme der Hersteller seiner
Verpflichtung zu Industriestandards nach, um für die Lösungen von HP Networking Interoperabilität
und Flexibilität zu gewährleisten.

Weitere Informationen auf Englisch zu den energieeffizienten Switchen für Unternehmensnetze
finden sich unter:

h17007.www1.hp.com/us/en/whatsnew/061210.aspx

LANline/jos