+++ Produkt-Ticker +++ Red Hat hat Insights, seine Lösung für operative Analysen von Red-Hat-Umgebungen, um Funktionen erweitert, die eine Risikobewertung und die Planung der Störungsbehebung für Virtualisierungs-Hosts, Container und Openstack-basierte Private Clouds ermöglichen.

Zu den Neuerungen von Insights zählen laut Red Hat:

 

* Workload-Analysen für Container sollen den IT-Betriebsteams Erkenntnisse liefern, um Container sicherer einführen zu können. Während andere Tools sich auf die Umgebung fokussieren, in denen Container laufen, so Red Hat, identifiziere Insights Risiken auf verschiedenen Infrastrukturebenen. Dazu zählten die Service-Konfiguration innerhalb eines Images ebenso wie das Tuning und die Konfiguration von Container-Storage für optimale Performance und das Dateisystem-Monitoring.

 

* Insights arbeitet laut Hersteller auf Infrastruktur- wie auch auf Guest-Ebene und bietet jetzt umfassende Echtzeitanalysen für Openstack-Private-Clouds und Umgebungen, die auf RHEV (Red Hat Enterprise Virtualization) basieren. Damit dehne das Tool seine Analysen auf multiple Openstack-Nodes aus und ermögliche ein kontinuierliches Assessment von Private-Cloud-Infrastrukturen, die sowohl Red Hat Openstack Platform Guests als auch die Openstack-Infrastruktur beinhalten.

 

 * Ein Aktivitätenplaner im Dashboard solle es IT-Teams erleichtern, Remediation-Aufgaben individuell oder gruppenweise zu identifizieren und zuzuweisen.

 

* Über einen Early-Access-Modus können man nun per Opt-in Einblicke in anstehende neue Features erhalten.

 

Weitere Informationen finden sich unter access.redhat.com/products/red-hat-insights.

 

Mehr zum Thema:

Nutanix: Komplettsystem für virtuelle, physische und Container-Workloads

Red Hat Ceph Storage 2 mit erweiterten Object-Storage-Funktionen

Huawei unterstützt Open-Source-Projekte für Cloud-Netzwerke