Western Digital hat die Markteinführung von Black PCIe-Solid-State-Drives (SSDs) bekannt gegeben. Dabei handele es sich um die ersten Client-PCIe-SSDs des Herstellers von Speicherlösungen. Die neuen SSDs sollen die erst vor Kurzem vorgestellten WD Blue und Green SATA-SSDs ergänzen und das Portfolio an Speichermedien des Herstellers abrunden. Nach eigenem Bekunden bietet WD nun Speichermedien für nahezu jedes Einsatzumfeld.

Die Black PCIe-SSD sei eine Performance-NVMe-basierte PCIe Gen3 x4-SSD, die mehr als die dreifache sequenzielle Lesegeschwindigkeit aktueller SATA-SSDs bieten soll. Weiter eigne sich das Gerät dank seiner Speicherkapazität von 256 oder 512 GByte in Kombination mit einer Festplatte mit hoher Speicherkapazität besonders als Startlaufwerk oder als Primärspeicher beim Zusammenstellen eines zukunftsfähigen PCs, so der Hersteller.

„Die Verwendung von PCIe-basierten SSDs mit NVMe wird 2017 und in den Folgejahren weiter zunehmen“, sagt Jeff Janukowicz, Vice President, IDC. „Produkte wie die WD Black PCIe-SSD mit ihrem umfassenden Ökosystem und getesteter Kompatibilität ermöglichen im Vergleich zu SATA-SSDs deutliche Leistungssteigerungen und sind eine unkomplizierte Lösung für die Entwicklung zukunftsfähiger Systeme.“

Die neue PCIe-SSD von WD eigne sich nach Herstellerangaben vor allem für PC-Nutzer, die generell Wert auf eine hohe Performance legen. Neben einer dreimal höheren sequenziellen Lesegeschwindigkeit als SATA-SSDs verfüge das Produkt über 1,75 Millionen Stunden MTTF (Mean Time To Failure) und die WD-Lab-Zertifizierung Functional Integrity Testing (F.I.T.), die die Kompatibilität mit verschiedenen Plattformen sicherstellen soll. Um eine konsistente Leistung und einen geringen Stromverbrauch sicherzustellen, liegen die Wärme- und Energieverwaltungsalgorithmen der Black PCIe-SSD laut WD oberhalb der NVMe-Spezifikation. Des Weiteren können Nutzer auch für die SSD die Software WD SSD Dashboard für kontinuierliche Leistung, Kapazitätsüberwachung und Firmware-Updates kostenlos herunterladen.

Die Black PCIe-SSD wird laut WD im ersten Halbjahr 2017 mit einer Speicherkapazität von 256 beziehungsweise 512 GByite in einem einseitigen M.2 2.280-Formfaktor erhältlich sein. Bild: WD

Die Black PCIe-SSD wird laut WD im ersten Halbjahr 2017 mit einer Speicherkapazität von 256 beziehungsweise 512 GByite in einem einseitigen M.2 2.280-Formfaktor erhältlich sein. Die sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeit liege bei bis zu 2.050 und 800 MBit/s. Neben der F.I.T.-Lab-Zertifizierung gewährt WD zudem eine fünfjährige eingeschränkte Garantie auf das Produkt.

Weitere Informationen stehen unter www.wd.com zur Verfügung.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.