BlueJeans Network hat eine neue Version seiner Cloud-basierten Meeting-Plattform für Videokonferenzen angekündigt. Die Lösung BlueJeans Meetings im Browser ermöglicht es Unternehmen sich mit Drittanbietern, Partnern und Kunden über einen WebRTC-basierten Browser zu einer Videokonferenz zu verbinden. Auf diese Weise sei eine Zusammenarbeit über unternehmensübliche Sicherheitsgrenzen hinweg möglich, ohne dass die Anwender hierzu eine Software herunterladen und installieren müssen.

Zu den Neuheiten der nun vorgestellten Version von BlueJeans Meeting im Browser zählt unter anderen eine neue Desktop-App, die immersive Videos, intelligente Steuerelemente, die sich verstecken, wenn man sie nicht verwendet, und Präferenzmanager zur Schnellauswahl von Kameras und Mikrofonen umfasst. Das räumliche Klangerlebnis ermögliche es zudem Teilnehmern, Personen zu hören, die von einem anderen Standort aus sprechen, ohne dass sie sich überschneiden, während Hintergrundgeräusche von lauten Umgebungen herausgefiltert werden, so der Hersteller weiter.

Die intelligente Teilnahmefunktion bietet Organisatoren des Meetings die Option, vorab festzulegen, ob die Teilnehmer zum Download des Clients oder direkt zum Browser-basierten Meeting geleitet werden. Laut BlueJeans unterstützt die Lösung die gängigen Browser Microsoft Edge und Internet Explorer, Google Chrome, Safari und Firefox. Auf diese Weise bietet der Hersteller nach eigenem Bekunden ein nahtloses Plattformerlebnis für Mobiltelefone, Browser und Desktops.

Weitere Informationen finden sich unter www.bluejeans.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.