Mit der neuen Version seiner VPN-Lösung Enterprise Management Server will es der Nürnberger Security-Spezialist NCP Unternehmen ermöglichen, alle Endpunkte mit einem einzigen Softwaresystem zu verwalten: NCPs IIoT Gateway (IIoT: Industrial Internet of Things) samt zugehöriger IIoT-Clients in einer Industrie-4.0-Umgebung ebenso wie das klassische VPN Gateway inklusive der hauseigenen Remote-Access-Clients. Die VPN-Management-Plattform schaffe damit eine Brücke zwischen den beiden Welten, so die Nürnberger, und gewährleiste maximale Sicherheit bei der Vernetzung aller eingebundenen NCP-Komponenten.

Die Lösung schließt laut Bekunden von NCP mittels Standardprotokollen und Schnittstellen die Lücke zwischen der industriellen IT-Welt und der operativen Unternehmens-IT. Traditionell lassen sich diese beiden Bereiche nicht über eine einzige Management-Plattform verbinden, was den Administrationsaufwand erheblich erhöht, so NCP. Man habe deshalb das hauseigene zentrale Management-System speziell für die Verwaltung aller Clients und Gateways in den verschiedenen Unternehmensbereichen entwickelt, um eine vollständige, zentrale Konfiguration aller Kommunikationskomponenten zu ermöglichen. Die Gesamtlösung besteht aus dem Secure Enterprise Management Server sowie Gateways und Clients für die verschiedenen Bereiche.

Authentifizierungsprozesse lassen sich mit der Lösung laut Angaben des Softwarehauses voll automatisieren. Dies stelle sicher, dass klassische Anwender wie auch anzubindende Maschinen sicher authentifiziert sind. Zudem steuere das Management-System von zentraler Stelle aus Updates, Zertifikate wie auch Konfigurationen und verwalte die Lizenzen – auf Laptops, PCs und Smartphones ebenso wie auf Komponenten oder Maschinen in der Industrie 4.0. Dank Mandantenfähigkeit könne man mobile Anwender, Komponenten aus der Produkt- und Produktions-IT oder auch Standorte mit einem einzigen Management-System getrennt voneinander verwalten.

Weitere Informationen finden sich unter www.ncp-e.com/de/produkte/industrie-40/.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.