Ein Unternehmen muss heutzutage die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen internen Teams und externen Partnern möglichst barrierefrei gestalten können. Aus diesem Grund hat der UC-Anbieter C4B seine UC-Plattform (Unified Communications) XPhone Connect um eine zentrale Collaboration-Funktion erweitert. Nun soll es XPhone-Anwendern möglich sein, in Web-Meetings auch externen Kontakten ihren Bildschirm freizugeben.

Die für das „Connect Web-Meeting“ eingeladenen Gäste benötigen laut Herstellerangaben kein Plugin oder Client um teilzunehmen. Stattdessen könne der Anwender über einen gängigen Web-Browser am Meeting teilnehmen. Nach dem Öffnen des Einladungs-Links sei lediglich die Eingabe von Name und E-Mail-Adresse für die Teilnahme erforderlich.

Ein XPhone-Anwender muss sich dadurch keine Gedanken mehr über die Infrastruktur eines Gastes machen, so C4B. Stattdessen lege er das geplante Meeting einfach in seinem Outlook- oder Notes-Kalender an. Der Link für das Web-Meeting werde anschließend automatisch generiert und den Gästen zugeschickt.

Im Web-Meeting selbst können die Teilnehmer laut Herstellerangaben nicht nur den Bildschirm des Gastgebers sehen, sondern sich auch zusätzlich via Chat austauschen und in eine Audio-Konferenz einwählen. Die Active-Speaker-Funktion sorge zudem dafür, dass zu jeder Zeit der Name des aktuell sprechenden Teilnehmers eingeblendet wird.

Weitere Informationen finden sich unter www.c4b.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.