+++ Produkt-Ticker +++ Aruba Networks stellt eine neue Cloud-basierte Management-Lösung für Funknetzwerke vor. Der Anbieter im Network-Access-Bereich kombiniert mit dem neuen Dienst „Aruba Central“ nach eigenem Bekunden die positiven Aspekte eines Cloud-Services mit der Leistung, Handhabbarkeit und Zuverlässigkeit von WLANs der Enterprise-Klasse.

Die Cloud-WLAN-Lösung bestehe aus dem neuen Cloud-basierten Management-Service „Aruba Central“ und „Instant Access Points“ (APs) von Aruba. Sowohl die neuen drahtlosen und drahtgebundenen Aruba APs Instant 155 als auch die Access Points der 220er-Serie, die speziell für die Anforderungen des neuen WLAN-Standards 802.11ac konzipiert seien, könnten in die Lösung integriert werden.

 

Mehr zum Thema:

Migration zu Gigabit-WLAN im Unternehmen

WLAN Controller für 802.11ac-Installationen

Wireless-Installationen einfacher planen und implementieren

MDM, MAM und NAC aus einer Hand

Controller-freie WLAN-Lösung für vereinfachte Implementierung

 

 

Eine neue Version des „Aruba Instant“-Betriebssystems ist ebenfalls enthalten, um insbesondere die Bedürfnisse von verteilten Unternehmen und Netzwerken mittlerer Größe zu erfüllen, so der Hersteller. Mit allen Funktionen eines WLANs der Enterprise-Klasse, ermögliche die Aruba-Cloud-WLAN-Lösung, Zweigstellen und Filialen einfach durch die Cloud zu verwalten.

 

Darüber hinaus ergänzt Aruba sein Portfolio mit dem neuen „Aruba S1500 Mobility Access Switch“, der speziell für die Anforderungen von Cloud-WLAN konzipiert sei. Er eigne sich für große Unternehmen mit verteilten Standorten, aber auch für kleinere Firmen.

 

Im Gegensatz zu älteren Cloud-Lösungen, so der Anbieter, müssten Anwender von Aruba Cloud WLAN keine Abstriche bei kritischen Enterprise-Funktionen wie Leistung und Ausfallsicherheit machen. Zudem verfüge Cloud-WLAN über Uplink-Failover-Optionen für drahtgebundene oder drahtlose Verbindungen sowie eine garantierte Sicherung im Fall von WAN-Link-Ausfällen. Anwender hätten darüber hinaus die Wahl zwischen einem Cloud- oder dem klassischen On-Premise-Management.

 

Aruba Central sei dabei ein neuer Public-Cloud-Management-Service, mit dem Unternehmen sowohl verschiedene Standorte als auch unterschiedliche Instant-WLANs innerhalb eines Standorts über eine zentrale Plattform verwalten könnten. Der Service sei darauf ausgelegt, große Datenmengen zu skalieren. Dabei bleibe die Performance der Benutzeroberfläche konstant hoch.

 

Die Provider des Dienstes und deren Rechenzentren sind nach Aussage von Arruba in verschiedenen Ländern angesiedelt, um einen zuverlässigen Support für alle Regionen zu gewährleisten. Aruba Central kombiniere Zero-Touch-Provisioning mit vielfältigen Funktionen wie zentraler Konfiguration und Firmware-Management. Darüber hinaus umfasse der Service Remote Monitoring, Troubleshooting-Funktionen sowie detaillierte Compliance-Aufzeichnungen inklusive historischer Daten. Im Ergebnis könnten Unternehmen ihre Aruba-Instant-Netzwerke einfach verwalten, unabhängig davon, wo sich diese WLANs befinden.

 

Aruba Central ist ab sofort zu einem jährlichen Preis von 123,20 Euro pro Access Point verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter cloud.arubanetworks.com.