Der Glasfaserausbau steht inzwischen auf der Agenda der meisten Netzbetreiber und Unternehmen in Deutschland. Nur eine leistungsstarke Datenleitung ermöglicht die schnelle Übertragung ständig wachsender Datenmengen und sichert den Wettbewerbsvorsprung, so die Einschätzung von CobiNet, Hersteller und Entwickler von Produkten für Netzbetreiber und Ausrüster der Telekommunikations- und Medienbranche. CobiNet entwickelt und fertigt nach eigenen Angaben seit über 20 Jahren Verkabelungslösungen aus Kupfer und Glasfaser für Fernmelde- und Datennetze. Seit zehn Jahren ist CobiNet im Breitbandausbau in der Netzebene 3 und 4 tätig. Sein Portfolio zeigt der Hersteller auf der diesjährigen Anga Com (Halle 8.0, Stand P51, vom 4. bis 6. Juni 2019 in Köln).

Für LSA-Komponenten (LWL-Steckverbinder Version A) ist CobiNet nach eigenen Angaben weltweit Lieferant Nummer 1. Zusätzlich zur historisch starken Kupfertechnik wachse der Hersteller mit den aktuellen Marktanforderungen. Daher verstärke man das Angebot in der Glasfasertechnik, indem das Portfolio in Netzebene 3 und 4 weiter ausgebaut werde. „So können unsere Kunden auch in 20 Jahren noch auf uns zählen“, sagt Christian Meiser, Key Account Manager FTTH bei CobiNet.

Um den hohen Qualitätsanspruch im Bereich Lichtwellenleiter umzusetzen, hat CobiNet nach eigenen Angaben in Manpower, Maschinen, Messtechnik und Entwicklung investiert. So habe man das Entwicklungsteam um weitere zwei Ingenieure verstärkt und das Produkt-Management ausgebaut.

Um die Eigenentwicklungen auch produzieren zu können, sind nun durch die Anschaffung neuer Maschinen die Fertigungskapazitäten im Werk deutlich ausgebaut. Moderne Messtechnik in den unternehmenseigenen Laboren in Deutschland und Asien garantierten zudem das Testen der neu entwickelten Glasfaserlösungen weit über die geltenden Leistungsstandards hinaus, so der Hersteller weiter. Nicht zuletzt schule man die Mitarbeiter ständig intensiv, um die steigenden Anforderungen an Qualität und Betriebssicherheit von Netzwerkkomponenten auch zukünftig gewährleisten zu können.

Weitere Informationen stehen unter www.cobinet.com zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.