D-Link hat seine WLAN-Steckdose Mini Wi-Fi Smart Plug DSP-W118 vorgestellt. Der Hersteller hat die Lösung nach eigenen Bekunden für den Einstieg in das Smart Home oder als Erweiterung einer bereits bestehenden Amazon-Echo- oder Google-Home-Umgebung konzipiert. Die Steckdose lasse sich entweder per App oder via Sprachbefehl steuern.

Auf diese Weise lasse sich jedes Smartphone problemlos in eine Fernbedienung für Tischlampen, Ventilatoren oder Heizgeräte umfunktionieren. Außerdem sei es möglich, Zeitpläne einzurichten, etwa zum Schalten von Lampen.

Darüber hinaus ist der DSP-W118 laut D-Link mit den Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant kompatibel. So sei es auch für den Anwender möglich, Elektrogeräte über die WLAN-Steckdose mittels Sprachbefehl an- oder auszuschalten.

Die Steckdose lasse sich weiteren Smart-Home-Produkten des Herstellers kombinieren. Anwender sollen so Lösungsszenarien entwickeln können, etwa die Kombination die Bewegungserkennung einer IP-Kamera von D-Link mit einer über den Smart Plug verbundenen Stehlampe. Diese beginne dann zu leuchten, wenn die Kamera eine Person im Sichtfeld identifiziert. Darüber hinaus ermögliche der Automatisierungsdienst IFTTT (If This, Then That, Wenn-Dann-Regel), Brücken zu Smart-Home-Geräten von anderen Herstellern zu realisieren.

D-Link hat die DSP-W118 nach eigenen Angaben so designt, dass sich auch zwei Steckdosen in einer Doppelsteckdose nebeneinander installieren lassen. Neben der smarten Steuerung sei es für den Anwender auch möglich, die Steckdose über einer Taste auf der Oberseite manuell an oder auszuschalten.

Die Einrichtung der Lösung sei problemlos über die Mydlink-App möglich, die Anbindung der Steckdose in das WLAN soll per Knopfdruck (WPS) erfolgen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt laut Hersteller, wie die Steckdose mit dem persönlichen Mydlink-Account des Nutzers verknüpft wird. Auf diese Weise soll sich der DSP-W118 auch für Smart-Home-Einsteiger eignen.

Weitere Informationen finden sich unter www.dlink.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.