Die DDF5400HD-Ultraline-Kamera-Serie ist nach Angaben des Herstellers insbesondere für Anwendungen konzipiert, die Aufnahmen mit sehr hoher Auflösung in Echtzeit erfordern. Sie wird mit einem integrierten Objektiv in einem vandalismusgeschützten Dome-Gehäuse geliefert. Sie kann konventionell mit einem externen Netzteil oder komfortabel mit Power over Ethernet (PoE Class 0, IEEE 802.3af) arbeiten.

Die hohe Auflösung des Sensors und das ausgefeilte Bild-Processing ermöglichen Echtzeitaufnahmen mit UHD-Auflösung bei einer Bildrate von bis zu 25/30 fps (2.160p/30) in besonders guter Qualität, so Dallmeier. Damit sei die Kamera ideal geeignet, wenn die Erfassung feinster Details in Echtzeit gefordert ist. Das Gerät ist zudem mit einem Umgebungslichtsensor und einem schwenkbaren IR-Sperrfilter ausgestattet und kann zwischen Tag- und Nacht-Modus automatisch umschalten. Außerdem lassen sich unterschiedliche Tag- und Nacht-Presets für die Belichtungseinstellungen definieren und anpassen.

Die DDF5400HD-Ultraline-Kamera-Serie ist nach Angaben von Dallmeier insbesondere für Anwendungen konzipiert, die Aufnahmen mit sehr hoher Auflösung in Echtzeit erfordern.

Die DDF5400HD-Ultraline-Kamera-Serie ist nach Angaben von Dallmeier insbesondere für Anwendungen konzipiert, die Aufnahmen mit sehr hoher Auflösung in Echtzeit erfordern.

Die Kamera verfügt über ein motorgetriebenes Megapixel-Varifokal-Objektiv, das auf den Bildsensor abgestimmt ist. Die Einstellung von Zoom, Fokus und Blende erfolgt komfortabel über einen Web-Browser. Eine manuelle Objektiveinstellung direkt am Montageort der Kamera ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen gib es unter www.dallmeier.com.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.