Consol: Fünf Schritte zur Infrastruktur-Automatisierung

Ansätze für die Infrastruktur-Automatisierung

03. Februar 2021, 08:30 Uhr   |  


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Gleiches und Unterschiede

Erstaunlich viele Konzepte und Vorgehensweisen aus der Software-Entwicklung lassen sich für die Infrastruktur-Automatisierung nutzen. Aber es gibt laut Consol auch Unterschiede und Grenzen der Übertragbarkeit. So sei es in der Software-Entwicklung üblich, die Software auf dem lokalen System des Entwicklers bereits zu testen. Eine komplexe Cloud-Infrastruktur lässt sich für den Zweck natürlich nicht lokal abbilden. Dadurch sind Testläufe von Änderungen nur sehr eingeschränkt in virtuellen Maschinen oder Docker-Containern auf einem eigenen Rechner möglich.

Die Grenzen der Infrastruktur-Automatisierung beruhen nach wie vor auf der physischen Basis der Server-, Storage- und Netzwerk-Systeme. Sie können deshalb prinzipiell nicht so dynamisch verwaltet werden wie Software. Dennoch seien weitere Automatisierungsschritte möglich, etwa durch das Konzept der „immutablen Systeme“. Um ein System zu verändern, ändert man dabei nicht die aktuelle Instanz, sondern ersetzt sie durch eine neue, separat vorgetestete Instanz auf Basis einer veränderten Schablone. Dies habe natürlich dort seine Grenzen, wo die alte Instanz auch Anwendungsdaten enthält und deswegen nicht einfach ersetzt werden kann. Noch weiter gehen hier Containerisierungs-Konzepte wie beispielsweise Kubernetes, die Installation und Daten strikt trennen, sodass erstere beliebig ersetzt werden kann, während letztere erhalten bleiben.

„Die Infrastruktur-Automatisierung wird für immer mehr IT-Abteilungen unverzichtbar, um die steigenden Anforderungen an Agilität und Flexibilität erfüllen zu können“, erklärt Oliver Weise, Principal Software Engineer bei Consol. „Das notwendige Rüstzeug dafür vermitteln wir in unseren IT Automation Trainings in den Themenbereichen Tools, Planung und Prototypenbau.“

Weitere Informationen dazu stehen auf www.consol.de zur Verfügung.

Seite 2 von 2

1. Ansätze für die Infrastruktur-Automatisierung
2. Gleiches und Unterschiede

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

hyperkonvergente Infrastruktur

Infrastruktur