Supermicro stellt 2114GT-DNR-Server vor

Multi-Node-Multi-GPU-Server für Energieeffizienz und Flexibilität

04. März 2021, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

Multi-Node-Multi-GPU-Server für Energieeffizienz und Flexibilität
© Supermicro

Der 2114GT-DNR Multi-Node Multi-GPU-Server.

Supermicro, Anbieter von Server-, Storage- und Netzwerklösungen, hat seinen Multi-Node-Multi-GPU-Server 2114GT-DNR vorgestellt. Dieser biete bis zu zehn Prozent TCO-Einsparungen durch die geteilte Nutzung von Strom und Kühlung. Der energieeffiziente und ressourcenschonende 2HE-2-Node-Server sei mit bis zu 64 Kernen und 128 PCIe-4.0-Lanes mit drei PCIe-4.0-GPUs mit doppelter Breite oder sechs PCIe-GPUs mit einfacher Breite bei voller Geschwindigkeit pro Node ausgelegt.

Der 2114GT-DNR ist von Prozessoren der „AMD EPYC 7002“-Serie angetrieben. Diese Prozessoren verfügen über 64 Kerne und 128 PCIe-4.0-Lanes pro Knoten, so Supermirco. Ein thermisch effizienter, stromlinienförmiger Luftstrom ermögliche eine anhaltende Spitzenleistung dieses dichten Multi-GPU-Systems. Besonders geeignet sei der Server für High-End-Cloud-Gaming mit mehreren Instanzen und andere rechenintensive Rechenzentrumsanwendungen. Das System ist laut Supermicro mit dem hauseigenen Advanced-I/O-Modul (AIOM) für schnelle und flexible Netzwerkkapazitäten ausgestattet und kann auch massiven Datenfluss für anspruchsvolle KI/ML-Anwendungen, Deep-Learning-Training und Inferencing verarbeiten.

Die 2-Node-Schubfächer im 2HE-System lassen sich wegen der gemeinsamen Strom- und Kühlungsressourcen zur einfachen Wartung herausziehen. Dieses Design und die Zugänglichkeit zu den GPUs senken laut Anbieter die Kosten für Wartung und Upgrades für anspruchsvolle GPU-beschleunigte Anwendungen wie Cloud-Gaming, die typischerweise einen dauerhaft hohen Stromverbrauch und häufige Wartung erfordern.

Weitere Informationen finden sich unter www.supermicro.com.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Server

GPU