Vaisala stellt RZ-Tauchtemperaturmesswertgeber vor

Temperatursensor für Kühlsysteme

25. Februar 2022, 12:30 Uhr | Anna Molder
 TMI110
© Vaisala

Vaisala, Unternehmen für Wetter-, Umwelt- und Industriemessungen, stellte seinen Tauchtemperaturmesswertgeber für Rechenzentren vor. Den TMI110 habe das Unternehmen in sein RZ-Produktportfolio integriert, um der steigenden Nachfrage nach unterbrechungsfreien Daten gerecht zu werden.

Die hauseigenen Messgeräte überwachen laut Vaisala den Zustand und die Energieeffizienz von Rechenzentren, die die digitale Umgebung aufrechterhalten. Da sich eine ganze Menge leistungsfähiger Hardware an einem Ort befindet, muss man Rechenzentren kühl halten und sowohl gegen äußere als auch interne Umwelteinflüsse schützen.

Anu Kätkä, Produktmanagerin bei Vaisala, erklärte: „Die Kühlung ist entscheidend, um Temperatur und Feuchte auf dem optimalen Niveau für einen zuverlässigen Server-Betrieb zu halten. Die Genauigkeit des TMI110 beträgt ± 0,1 °C, was eine wirklich gute Nachricht für Rechenzentrumsbetreiber sowie für die Umwelt ist. Selbst die kleinste Schwankung der Kühltemperatur kann erhebliche Auswirkungen auf die Gesamtbetriebskosten und die Umweltbelastung der energieintensiven Rechenzentren haben.“

Den TMI110 Tauchtemperaturmesswertgeber liefert Vaisala laut eigenem Bekunden mit einem Kalibrierzertifikat.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Vaisala

Kühlung

Messtechnik