Events

Lancom: Basis für datenhungrige Anwendungen

XS-5110F-Switch mit optionalem Cloud-Management

03. August 2020, 06:00 Uhr   |  Anna Molder

XS-5110F-Switch mit optionalem Cloud-Management
© Lancom

Der Netzwerk-Infrastrukturausstatter Lancom Systems stellt seinen Fiber-Aggregation-Switch XS-5110F zur Verfügung. Das Gerät der 10-GBit/s-Klasse soll die Basis für datenhungrige Anwendungen und eine immer größer werdende Anzahl von Clients bilden, deren Ansteuerung mit 1 GBit/s oder mehr auf der Access-Switch-Ebene erfolgt. Der Switch komme mit optionalem Cloud-Management und lasse sich per Software-defined Networking hochautomatisiert in Betrieb nehmen. Er eignet sich laut Lancom für kleine Netze in Unternehmens- und Verwaltungseinrichtungen oder für die Digitalisierung von Schulen.

Als Managed 10G Fiber Aggregation Switch fungiere der XS-5110F mit seinen acht Glasfaser-SFP+-Ports und zwei zusätzlichen Multi-Gigabit (1/2,5/5/10G) Ethernet-Ports als übergeordnete Instanz für den Anschluss weiterer Access-Switches oder NAS/Server-Komponenten in kleineren verteilten Netzwerken.

Abhängig von der Größe der Installation ist laut Anbieter eine Integration in der Netzwerktopologie entweder auf oberster Ebene zum WAN (Two-Tier-Design) oder aber zwischen Core Switch und den Access-Switches (Three-Tier-Design) möglich.

Der XS-5110F biete einige Sicherheits- und Management-Funktionen, wie zum Beispiel IEEE 802.1X (Port-, Single-, Multi- und MAC-based), Zugriffskontrolle über ACLs (Access Control Lists) sowie VLAN-Tagging nach IEEE 802.1q. Außerdem lasse sich der ein- und ausgehende Datenverkehr über umfangreiche Quality-of-Service-Funktionen (QoS) priorisieren. Sichere Kommunikationsprotokolle wie SSH, SSL und SNMPv3 ermöglichen ein professionelles Remote-Management des Netzwerks, so Lancom. Darüber hinaus unterstütze der Switch TACACS+ für Authentifizierung, Autorisierung und Accounting.

Zusätzlich zu den klassischen Verteilfunktionen eines Switches soll der XS-5110F in der Lage sein, Layer-3-Aufgaben wie DHCP-Server-Funktionalität oder die Vordefinition von Netzwerkrouten über ein oder mehrere Netzwerksegmente hinweg zu übernehmen. Dadurch entlaste er den Router oder die Firewall, erhöhe die Geschwindigkeit des Datenaustauschs und setze zusätzliche Kapazitäten für den externen Datenverkehr frei.

Die Verwaltung des Switch könne wahlweise mittels Web-GUI oder CLI erfolgen. Optional sei eine Integration in die Lancom Management Cloud (LMC) möglich. Beim Betrieb über LMC sollen Netzwerkadministratoren von hocheffizientem Cloud-Management mittels Software-Defined Networking (SDN) profitieren.

Weitere Informationen stehen unter www.lancom-systems.de zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

LANCOM Systems GmbH

Lancom

Switch

LANline-Newsletter

Lesen Sie regelmäßig die aktuellsten Nachrichten aus der LANline-Welt in unserem LANline-Newsletter

LANline-Events

Besuchen Sie eine Veranstaltung aus unseren hochwertigen Event-Reihen: