Rohde & Schwarz präsentiert Sicherheitsscan-Lösungen

Zutrittskontrolle für das Datacenter

9. September 2022, 8:30 Uhr | Anna Molder
QPS
© Rohde & Schwarz

Der Technikkonzern Rohde & Schwarz stellte Sicherheitsscan-Lösungen vor und präsentierte damit Technik zur Verlustprävention, zur Personenkontrolle in Sicherheitsschleusen, zum Schutz von Rechenzentren, zur Produktion hochwertiger Güter und zum Schutz von Veranstaltungen.

Die Produktfamilie QPS umfasst die Sicherheitsscanner QPS201 und QPS Walk2000. Damit lasse sich die Personenkontrolle nach dem aktellen Stand der Technik durchführen. QPS bietet Unternehmen und Organisationen eine zuverlässige Sicherheitslösungen, die dank moderner Millimeterwellen-Technik (mmW) berührungslose, sichere, komfortable und bequeme Sicherheitskontrollen ermöglichen, so das Versprechen.

Mit dem eAIT-Sicherheitsscanner (enhanced Advanced Imaging Technology) QPS201 sei man in der Lage, eine schnellen und unkomplizierten Sicherheitskontrolle durchzuführen. Der QPS201 ermögliche hochzuverlässige Sicherheitsscans und nutze dabei die mmW-Technik, mit der sich verborgene Objekte schnell und präzise detektieren lassen.

Der Sicherheitsscanner QPS Walk2000 ist laut Rohde & Schwarz der erste begehbare mmW-Scanner seiner Art für schnelle, kontaktlose Ganzkörperkontrollen in stark frequentierten Bereichen. Die zu kontrollierenden Personen sollen ihre Kleidung wie Mäntel oder Jacken anbehalten und den Scanner in normaler Gehgeschwindigkeit passieren können, ohne stehenbleiben und posieren zu müssen. Der QPS Walk2000 sei für die Abfertigung von bis zu 750 Personen pro Stunde ausgelegt und damit geeignet für die schnelle Überprüfung von Menschenmengen.

Sowohl der QPS201 als auch der QPS Walk2000 sollen sich problemlos in eine komplette Sicherheitsschleusen-Architektur oder andere integrierte End-to-End-Sicherheitslösungen einbinden lassen.


Verwandte Artikel

Rohde & Schwarz GmbH & Co.KG

Zutrittskontrolle

Scannen