+++ Produkt-Ticker +++ Netgear stellt mit „Readynas Pro“ eine neue Produktfamilie vor, die laut
Hersteller speziell für Unternehmen entwickelt wurde, die nach einfach einzusetzenden
Desktop-NAS-Systemen für kleinere IT-Budgets suchen. Readynas Pro biete hohe Leistung und
Zuverlässigkeit sowie eine ideale Plattform für den Einsatz von Virtualisierungsprojekten über
VMware oder Microsoft. Daneben unterstütze Readynas Pro „Hybrid Cloud“-Speicher-Services und eine
plattenbasierte Lösung für Backup und Wiederherstellung von Daten.

Die neue Readynas-Pro-Familie umfasst Desktop-Systeme mit zwei, vier beziehungsweise sechs
Platteneinschüben und soll hohen Datendurchsatz liefern, technologische Voraussetzungen, so der
Hersteller, für den Einsatz von Unternehmensanwendungen sowie eine große Auswahl an
Zertifizierungen von Fremdanbietern. Daneben unterstütze Netgear seine Kunden mit einer
fünfjährigen Hardwaregarantie, die sowohl für das Readynas-Gerät als auch für die integrierten
Festplatten gilt. Zu den Merkmalen der neuen Produktfamilie zählen:

– „VMware Ready“-Zertifizierung für Vsphere,

– „Windows Server 2008 R2“-Zertifizierung für Hyper-V,

– „Symantec Backup Exec Agent“,

– Veeam- und Vizioncore-Backup-Softwarekompatibilität für virtualisierte Umgebungen,

– Acronis- und Storagecraft-Backup-Softwarekompatibilität für gemischte physische/virtualisierte
Umgebungen,

– kostenloses Abonnement für ein zwölfmonatiges 100-GByte-„Readynas Vault Cloud“-Archiv für
Online-Datenarchivierung und Disaster Recovery,

– Multi-Site-Datei-Backup, Wiederherstellung und Disaster Recovery mit der „Readynas Replicate“
-Option sowie

– automatischer VPN-Service „Readynas Remote“ für einen sicheren Fernzugriff.

Die „Readynas Pro“-Familie ist ab November 2010 in unterschiedlichen Konfigurationen verfügbar.
Die Preise (inklusive MwSt.) reichen von 735 Euro für ein 2-TByte-System (RNDP2210) bis zu 4.858
Euro für ein 12-TByte-System (RNDP6620). Weitere Informationen finden sich unter
www.netgear.de.

LANline/pf