Tiered Storage unterstützt eine Vielzahl anwendungsspezifischer Speicherstrategien. Wie das konkret aussieht, lässt sich etwa an dem Beispiel für E-Mail-Systeme erkennen: Unternehmensweite E-Mail-Systeme sind mittlerweile für das Tagesgeschäft unverzichtbar geworden. Die Anforderungen an Performance und Verfügbarkeit von E-Mail-Anwendungen genießen im Rechenzentrum oft höchste Priorität. Gesetzliche Vorschriften machen in einzelnen Ländern zunehmend die längere Speicherung von E-Mails erforderlich und bestimmen zudem, auf welchem Medientypen dies zu erfolgen hat. So müssen Unternehmen zum Beispiel nachweisen, dass ihre E-Mail-Datensätze nicht geändert, verdeckt oder gelöscht werden können. Diese Anforderungen stellen eine zusätzliche Belastung für jeden IT-Administrator dar.

Die Implementierung einer mehrstufigen Speicherstrategie hilft, diese Belastung zu reduzieren: Sie erfüllt alle geschäftlichen wie gesetzliche und regulatorische Anforderungen, indem geschäftskritische Mail-Daten, auf die häufig zugegriffen wird, auf entsprechenden Hochleistungsspeichersystemen vorgehalten werden. Da diese Daten kontinuierlich veralten und die Abrufrate sinkt, können sie Zug um Zug auf kostengünstigere Speicherebenen verlagert werden. Der Einsatz WORM-basierender, geschützter Speicherbereiche im SAN oder innerhalb eines Speichersystems sorgt dann für eine langfristige und manipulationssichere Archivierung. Eine derartige Infrastruktur garantiert, dass hochwertige Ressourcen effizient eingesetzt werden.