D-Link erweitert mit der DIS-200G-Serie sein Portfolio an Industrie-Switches um Gigabit-Smart-Managed-Modelle für den Einsatz in rauen Umgebungen. Die Switches verfügen über zehn Gigabit- sowie zwei SFP-Ports. In der PoE-Version sind acht der zehn Gigabit-Ports PoE-fähig. Die Serie soll durch ein robustes und lüfterloses Design sowie durch ein IP30-zertifiziertes Gehäuse ideal für Netzwerke in anspruchsvollen Industrieumgebungen geeignet sein. Als Switch innerhalb der Aggregationsebene verbinden die neuen Modelle Endgeräte wie Kameras oder WLAN Access Points mit dem Kernnetz.

Jeder Switch der neuen DIS-200G-Serie verfügt über ein IP30-zertifiziertes Metallgehäuse. Die Modelle halten großen Temperaturschwankungen von -40° bis zu +65 °C sowie Vibrationen oder Stößen Stand. Dadurch sind die Switches laut D-Link besonders gut für den Einsatz bei extremen Bedingungen geeignet, beispielsweise in Schaltschränken am Straßenrand sowie in sehr kalten oder feuchtwarmen Industrieumgebungen. Dank der hohen elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) können die Neuzugänge auch in Umgebungen mit hoher elektromagnetischer Strahlung eingesetzt werden. Ein eingebauter 6-kV-Überspannungsschutz an allen Ports schützt die Switches und die damit verbundenen Geräte vor plötzlichen Spannungsspitzen und Blitzeinschlägen. Dies erhöhe nicht nur die Zuverlässigkeit des Netzwerkes, sondern schütze gleichzeitig vor Kosten für Reparaturen oder den Austausch der Geräte nach Beschädigungen, so der Hersteller weiter.

Die Switches der DIS-200G-Familie sind mit 10 x 10/100/1000Base-T-Ports und 2 x SFP Ports ausgestattet. Bis zu 30 Watt pro Port lassen sich an verbundene PoE-fähige Geräte weitergeben. Dies ermögliche maximale Flexibilität für das zu betreuende Netzwerk bei gleichzeitig schnellen Übertragungsraten. Die Funktion Auto Surveillance VLAN soll zudem für eine hohe Bildübertragungsqualität. sorgen Vernetzte Videogeräte erkennen die Geräte automatisch und weisen sie einem separaten VLAN zu, das sie vom restlichen Datenverkehr isoliert. Dies gewährleiste nicht nur ein zuverlässiges und unterbrechungsfreies Video-Streaming, sondern erhöhe auch den Schutz sensibler Videodaten. Sicherheitsfunktionen wie Broadcast Storm Control minimieren laut D-Link die Gefahren durch externe Angreifer oder interne Fehlkonfigurationen.

Die Geräte sind ab 594,90 Euro erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf www.dlink.com.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.