+++ Produkt-Ticker +++ Die EMM-Lösung (Enterprise-Mobility-Management) Airwatch bietet laut Hersteller VMware in der neuen Version 8.3 eine Integration in VMwares Identity Manager, einen einheitlichen App-Katalog mit Single Sign-on (SSO) für Standardapplikationen und erweiterten Support für die hauseigene Netzwerk-Virtualisierungstechnik NSX zur Absicherung des Zugangs zu Applikationen.

Neu bei Airwatch 8.3 sei die Kontrolle des Zugangs zu Unternehmensapplikationen durch VMwares Identity Manager. Dieses Authentifizierungsmodul erlaube es nur unternehmenskonformen und -gesteuerten Applikationen, auf Unternehmenssysteme zuzugreifen. Damit könne die IT künftig einen kontrollierten Zugang für jede Applikation aus dem App Store einrichten – ohne SDK, App Wrapping oder Änderungen am Code.

 

Das EMM-Tool unterstützt laut VMware-Angaben die hauseigene Workspace-Aggregationsplattform  Workspace One (LANline berichtete), um den Zugang zu den Applikationen durch SSO zu vereinfachen. Dabei kläre die Software mittels visueller Datenschutzbenachrichtigung und einer an den Endnutzer gerichteten Webseite transparent über Datenschutzaspekte auf.

 

Version 8.3 erweitere zudem die Integration in VMware NSX. Dies soll mehr Sicherheit beim Zusammenspiel von Airwatch-gesteuerten Geräten mit einem per NSX mikrosegmentierten RZ garantieren.

 

Airwatch 8.3 soll noch in diesem Quartal zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden sich unter www.airwatch.com.

 

Mehr zum Thema:

Manageengine: Enterprise-Mobility-Management aus der Wolke

VMware: Digitale Arbeitsplätze einheitlich bereitstellen

Sophos: Einfach nutzbare EMM-Lösung

Virtual Solution: Security-Lösung für Apple IOS vom BSI zugelassen

Praxistest Android for Work: Sicher mobil arbeiten

VMwares EMM-Tool Airwatch (Bild) soll künftig durch SSO und NSX-Integration punkten. Bild: VMware