Equinix, ein Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrumsdienstleistungen, bietet im Rahmen einer Zusammenarbeit mit VMware künftig die private Anbindung an VMware Cloud on AWS in allen hauseigenen IBX-Rechenzentren (International Business Exchange) an. Die direkte Anbindung erfolge mithilfe von AWS Direct Connect.

Nutzer sollen auf diese Weise Zugriff auf VMware Cloud on AWS über eine private und direkte Anbindung erhalten, ohne Umweg über das öffentliche Internet. Dadurch sind Unternehmen laut Hersteller in der Lage, ihre lokale VMware-Infrastruktur mit VMware Cloud on AWS zusammenzuführen und so VMwares SDDC-Software (Software-Defined Data Center) mit Cloud-Services in der AWS-Cloud zu nutzen.

Anwender an 24 Standorten auf der ganzen Welt sollen von dem neuen Angebot profitieren. In Deutschland seien dies Frankfurt und München, wo der Hersteller mehrere Rechenzentren betreibt. Um direkt auf VMware Cloud on AWS zuzugreifen, müssen sich Unternehmen mit einem AWS-Direct-Connect-Knoten verbinden, den Equinix in den hauseigenen IBX-Rechenzentren oder über die herstellereigene Cloud Exchange Fabric bereitstellt. Nutzer, die über keine Netzwerkinfrastruktur an einem AWS-Direct-Connect-Standort verfügen, haben laut Hersteller die Möglichkeit, die EXC Fabric zu nutzen, um somit ihre Netzwerkreichweite auf die AWS-Direct-Standorte auszudehnen. Sie erhalten über ein Portal mit der EXC Fabric Zugang zu einer einzigen Verbindung zur Equinix-Plattform jedes anderen Anwenders weltweit, um sich mit ihr verbinden zu können.

Nach Bekunden des Herstellers eignet sich die private Anbindung zu VMware Cloud on AWS über AWS Direct Connect für spezielle Anwendungsfälle wie beispielsweise:

o Disaster Recovery – Hilft bei der granularen Sicherung lokaler Workloads auf kosteneffiziente Weise und bedient dabei jede Disaster-Recovery-Anforderung, sei es durch teilweise oder vollständige Absicherung,

o Mobilität und Migration – Hilft bei der Migration von Workloads von einer einfachen lokal betriebenen vSphere-Plattform über einen gesamten VMware-SDDC-Stack bis hin zu einer vollständig softwaredefinierten VMware-Umgebung in VMware Cloud on AWS,

o Hybride Cloud – Erweitert ein lokales Rechenzentrum um VMware Cloud on AWS und erhöht zudem die geografische Reichweite und

o Multi-Cloud-Anwendungen – Unternehmen können Anwendungskomponenten nach Bedarf von ihrer lokalen Umgebung in die Cloud verlagern.

Weitere Informationen finden sich unter www.equinix.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.