Auf der Branchenmesse IBC 2017 zeigt Guntermann und Drunck mehrere Produktneuigkeiten im Umfeld von KVM-Lösungen und für die Verlängerung von hochauflösenden 4K- und 8K-Videosignalen, und zwar nach eigenen Angaben pixelperfekt, latenzfrei und ausfallsicher. Eine solche Next-Generation-Lösung sei beispielsweise der KVM-Extender DP1.2-VisionXG, der selbst 8K-Videoauflösungen bei vollen 60 Hz unkomprimiert, latenz- und verlustfrei auf große Distanzen übertragen könne.

Auf der Branchenmesse IBC 2017 zeigt Guntermann und Drunck mehrere Produktneuigkeiten im Umfeld von KVM-Lösungen und für die Verlängerung von hochauflösenden 4K- und 8K-Videosignalen.

Das KVM-System besteht aus einem Rechner- und einem Arbeitsplatzmodul und leistet die unkomprimierte Übertragung von hochauflösendem Display-Port-Video auf bis zu 10.000 Meter Distanz. Das Gerät ist mit bis zu vier Videokanälen ausgestattet. Die dedizierte Übertragung beim DP1.2-VisionXG erfolgt über Lichtwellenleiter, um ausreichend Bandbreite für unkomprimierte und hochauflösende Display-Port-1.2-Videosignale, Keyboard/Mouse, RS232, USB2.0 und Audio zu bieten.

Der Hersteller zeigt außerdem eine neue Extender-Generation namens DP1.2-Vision, die mit den digitalen Matrix-Switches voll kompatibel ist und das Verlängern, Schalten und Verteilen von 4K-Video durch die Matrix-Systeme ermöglicht. Das KVM-Extender-System arbeite pixelperfekt und setzt dazu das hauseigene Kompressionsverfahren HDIP in der neuesten Entwicklungsstufe Level 3 ein. Dieses ermögliche die verlustfreie Übertragung von Videosignalen mit einer Auflösung von 4K bei 60Hz. Somit kommen die Systeme mit weniger Bandbreite zur Signalübertragung aus – liefern laut G&D jedoch eine optimale Bildqualität sowie latenzfreie Bedienung der Systeme.

Weitere Informationen gibt es unter www.gdsys.de.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.