Nord/LB, Senco und Siemens kooperieren für Aufbau grüner Wasserstoffwirtschaft 

Initiative zur Dekarbonisierung

31. August 2022, 12:00 Uhr | Jörg Schröper
Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB), die Investmentgesellschaft Senco Hydrogen Capital (Senco) und Siemens Smart Infrastructure (SI) haben eine Kooperation im Bereich der Wasserstoffwirtschaft geschlossen.
© Siemens

Ziel der Kooperation von Nord/LB, Senco und Siemens sei die Erschließung kommerzieller und dezentraler Wasserstoffanlagen von fünf bis 15 Megawatt in Deutschland sowie die Identifikation von geeigneten Standorten und Überprüfung von finanzierungsfähigen Geschäftskonzepten. Erste konkrete Projekte seien für 2023 geplant.

Wichtigste Aufgabe sollen Projekte sein, die insbesondere die verbrauchsnahe Herstellung von grünem Wasserstoff durch Elektrolyse in Deutschland vorantreiben. Man arbeite aktuell an der Identifikation von geeigneten Standorten sowie an der Überprüfung von finanzierungsfähigen Geschäftskonzepten.

Demnach werden Standorte für Wind und PV-Anlagen analysiert, die über eine H2-Erzeugungsanlage eine weitere Erlös- und Vermarktungsoption erhalten können oder die geeignet sind, die kommerzielle Nutzung von sogenanntem grünem Wasserstoff in Deutschland voranzubringen. Es werde sich dabei überwiegend um Anlagen mit mittlerer Erzeugungsleistung von fünf bis 15 Megawatt handeln, die sich verhältnismäßig schnell realisieren lassen. Mit der Umsetzung von konkreten Projekten will man bereits 2023 beginnen.
 
Gewinnung, Speicherung und Nutzung von grünem Wasserstoff im industriellen Maßstab nehmen eine Schlüsselrolle bei der Dekarbonisierung der Wirtschaft ein und leisten einen aktiven Beitrag zur Diversifizierung der Energieversorgung in Europa und Deutschland. Gleichzeitig schaffe man so eine sogenannte systemdienliche Betriebsweise, die für eine grundlegende Transformation des Energiesystems notwendig ist und die Stabilität des Stromnetzes unterstützt. 
 
Die drei Unternehmen haben hierzu als Initiativpartner die frei zugängliche Plattform H2.Jetzt! für Unternehmen und Investoren der Wasserstoffwirtschaft aufgesetzt. Auf dieser offenen Plattform können sich weitere Unternehmen mit wirtschaftlichem Bezug zum Thema Wasserstoff anschließen. Gleichzeitig soll mit der Initiative am Standort Deutschland ein unternehmerischer Beitrag für die Schaffung zukunftssicherer industrieller Arbeitsplätze geleistet werden. 
 

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Siemens AG

Siemens

Stromversorgung