Mit der Expert Sensor Box hat Gude ein Rack- und Remote-Monitoring-System (RMS) vorgestellt, das eine zügig eingerichtete Überwachung der Umgebung ermöglichen soll. Die integrierten Sensoren (Temperatur, Feuchtigkeit und Luftdruck) sowie die Relaisausgänge und Signaleingänge erlauben es laut Hersteller, den Schutz vorhandener Infrastruktur zu gewährleisten. Dank E-Mail-Alarmierung oder Zugriff per Web-Anwendung und Smartphone-App könne der Administrator zudem schnell auf wichtige Ereignisse oder Ausfälle reagieren. Durch konfigurierbare Schwellenwerte lassen sich ereignisbasierte Schaltvorgänge auslösen. Abhilfemaßnahmen bei kritischen Zuständen lassen sich laut Gude damit nahezu in Echtzeit einleiten.

Typische Anwendungsfälle sind beispielsweise ein frühzeitiges Einschalten von Kühlungssystemen bei Überhitzung in Server-Schränken, das Optimieren von Heizungssystemen, die Alarmierung bei Überflutungs- und Brandereignissen sowie das Erkennen von Ausfällen von Klimaanlagen oder Kühlungssystemen und die Überwachen von Heizung, Lüftung und Klimatechnik (HLK).

Neben den fest integrierten Sensoren verfügt die Expert Sensor Box über zwei weitere Sensoranschlüsse zur Erweiterung der Überwachung. Die Hotplug-fähigen Zusatzsensoren, die kompakte Bauform der Box und die flexible Befestigung sollen dazu beitragen, dass sich das Monitoring-System schnell in Betrieb nehmen lässt.

Dank Browser-Anwendung, kompatibler Netzwerk-Monitoring-Software, etwa PRTG, Nagios oder PowerIQ, und der kostenfrei erhältlichen Smartphone-App Gude Control ist außerdem ein lokaler und entfernter Zugriff realisierbar, so der Hersteller. Eine redundante Stromversorgung ist je nach Modell über PoE (Power over Ethernet) oder zwei Netzwerkanschlüssen gewährleistet. Zudem unterstützen die LAN-Sensoren modere Sicherheitsstandards wie SNMPv3, SSL und IPv6-Fähigkeit.

Die Expert Sensor Box ist mit verschiedenen integrierten Sensoren in unterschiedlichen Varianten verfügbar. Zudem sind die Monitoring-Systeme mit oder ohne PoE-Unterstützung erhältlich. Die 7213-Serie besitzt im Gegensatz zur 7214-Serie darüber hinaus einen schaltbaren Relaisausgang sowie einen Signaleingang für das I/O-Monitoring (Input/Output), so Gude.

Weitere Informationen finden sich unter www.gude.info.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.